Text 253, Johannes Rothe: Chronik, Thüringisch 2. Hälfte 15. Jahrhundert

Im Text sehen Sie die farbigen Kodierungen für Substantive, Adjektive, Verben, Zahlen und Potentiell, außerdem für Überschriften, Namen, Zitate, Hervorhebungen und Eingriffe. Bei annotierten Wörtern können Sie die Annotationen anzeigen lassen, indem Sie die Wörter anklicken. Duch Doppelklicken verschwinden die Annotationen wieder.

Das Laden der Annotationen kann einen Moment dauern, in dem die Seite nicht reagiert.

Text 253

Johannes Rothe: Düringische Chronik des Johann Rothe

Jena, 1859, TG, 3, XXXII, 734 S.
Thueringisch, Eisenach.
Zeitraum: III, 2. H. 15. Jh.
aufgenommen: S. 11-42, 24.
Vorlage: Original Johannes Rothes 1421 vollendet
Verfasser: Johannes Rothe, *in Kreuzberg/Werra, Priester in Eisenach 1387-†1434
Schreiber: 1 Schreiber
Textart: Chronikalischer und Berichtstext
Seite 11
1 1. Von dem ersten Sontage.
2 In dem anbegynne schuf got hymmel unde erden. Die erde war
3 eitel unde nicht wan wasser dor uffe. unde der geist gotis wart gefurt
4 uf den wassern. Boben deme wasser was die lufft unde do pobir das
5 fewer. Disse vier element worn noch nicht ssere gesundert, von den
6 hot got alle irdische ding vort zu liechte bracht. Got sprach do " Es
7 werde ein liecht, " unde noch seyme worte sso wart do zu hant eyn
8 liecht, gestalt als eyn gross liecht wolke, unde die wolcke die erlauchte
9 das obirste teil der werlde, yngleicherweise alsso wen des morgens
10 fru der tag anbricht. unde do got gesah, das is nutze unde gut was, do
11 schiet her das liecht von der vinsterkeit unde nante das liecht den tagk
12 unde die vinsterkeit die nacht. Alsso wart do der morgen unde der obent
13 zu dem ersten tage bracht, unde disser tag was der sontagk, unde der
14 letzte tag ssal ouch eyn sontag werden. Es was ouch zu derselben zeit
15 der tag unde die nacht gleich langk. Des selbin tagis jarzeit ist umbe
16 sente Gregorius tagk, der yn der vasten gefellet, wen die werlt wart geschaffen
17 yn dem mertzen unde dorumb sso heben noch die juden ir monden
18 unde ir jar an mit dem mertzen zu rechnen. Das allergroste wunderwergk,
19 das noch got yn getedt, das was, das her hymmel unde erden
20 geschuff unde von nichte machte. Es sprechen die juden, das got drey
21 dyngk er denn die werlit geschaffen worde geschuf: das gesetze, die
22 steynen taffeln, do her die zehn geboth yn schreib, unde die arche, do
23 dieselben geboth unde das hymmelbrot ynne was. unde des en ist nicht,
24 wen dor vor weder zeit noch stat wass.
25 2. Von dem Montage.
26 Obir nacht, alsso dis was geschen, do sprach abir got alsso " Nu
27 werde eyne vestickeit mitten yn den wassern, die sie teile von eynander. "
28 Alsso worden do die wasser gesundert, die uf der vestickeit waren, von
Seite 12
1 den, die under der vestickeit stunden. do nante got die vestickeit den
2 hymmele. Unde is wart do aber abint unde der morgen zu dem andern
3 tage. Die Heberhemischen sprechen, do got die vestickeit des hymmels
4 machte, do geschuff her ouch die engele unde zirte mit on den hymmel.
5 Do got die engel geschuf, do gap her on den freien willen unde liess sie
6 uf on selbes stehn, das sie gesundigen mochten, uf das her besehe, was
7 sie thun wolden. Do Lucifer seyne schonde unde clarheit erkante, do
8 viel her yn hochfart unde sprach " Ich wil meynen stul yn das lyncke teil
9 des hymmels setzen unde wil gleich werden deme aller obirsten. " Deme
10 gestunden mit der hochfart vil der engel, etzliche die zweifelten unde
11 wolden is mit on beiden halden, etzliche die bestunden bey gote. unde
12 dorvmbe sso worden die selbigen hochfertigen engel von den guten zu
13 stundt mit Lucifer verstossen, nicht uss eyme kore der engel sunder uss
14 allen koren, unde die weile das sie vielen, die weile wart ir schonde yn
15 eyne grewliche eisslichkeit gewandelt. Man wil ouch, das die weile die
16 helle gemacht wart mitten yn dem ertreiche. Dis geschah allis an dem
17 ersten montage unde dorvmb sso phlegen etzliche messe zu lessen von den
18 engeln an dem montage zu loube gote unde den engeln die do bestunden.
19 Etzliche lessen gerne sselemesse, umbe das der seligen sselen die stete
20 der vorstossen geiste besitzen sullen.
21 3. Von dem Dinstage.
22 Hir noch alsso dis was geschen, sprach abir got " Ich wil, das alle
23 wasser sampnen sich an eynem ende unde das eyn teil des ertreichs trocken
24 werde, " unde das geschach zu hant. unde do nante her das trucken
25 die erden unde der wasser sampnunge das meer. Dornoch sso hiess her
26 uss dem ertreiche entsprissen die bowme krut grass unde blumen unde
27 schickte die hoen berge, die tieffen tal, die weiten velt, die schonen
28 awen, die bornspringe mit yren flossen yn allen landen. do worden
29 ouch yn dem lande zu Doryngen das gebirge die welde unde die wasser
30 noch der schickunge alsso sie noch synt. Die bowme, die do geschaffen
31 worden, die qwamen nicht langssam sunder sie stunden alsso balde
32 mit reiffen fruchten unde die krut mit yrem samen. Es wart do ouch
33 geschaffen das paradiss, die lustigliche stat, do nymmer frost hitze regen
34 noch wynt yn komen, wenn is alsso hoch leit, alsso der monde an
35 dem hymmel stehit. dorvmbe sso gebricht liechtes nymmer dorynnen.
36 Godt geschuff do under andern edeln bowmen besundern zwene: der eyne
Seite 13
1 hiess der bowm des lebens, der ander der bowm wissens gutis unde
2 bossis. Mitten ynn dem paradis entsprangk eyn schoner grosser born,
3 der gewan vier ussflosse an vier enden der werlde, von den vier grosse
4 schifreiche wasser komen. Das eyne heisset Phison unde das flewst yn
5 das landt zu Indien unde das brenget das allerbeste golt unde edel gesteine,
6 das ander Nylos unde flewsset in der Moren landt durch Egipten,
7 das dritte Tigris unde flewst yn Assirien, unde das vierde heisset Eufrates
8 unde das flewsset durch Kaldeam, unde sie brengen alle edel gesteyne.
9 4. Von der Mitwochen.
10 Alsso dis was geschen, do sprach abir got " Is werden liechte yn
11 der vestickeit des hymmels, die do tag und nacht scheiden unde das sie
12 ouch machen zeichen unde gezeiten tage und jar unde lewchten yn der
13 vestickeit des hymmels. " unde is geschah alsso, unde do machte got
14 zwei grosse liecht, das groste das is vor were deme tage, unde das
15 mynner das is vor were der nacht. unde machte do die soben planeten,
16 Sonne monden Saturnum Jovem Venus Mars unde Mercurium. Dieselben
17 sobene hirschen ober naturliche dyngk uff der erden unde obir die soben
18 tage yn der wochen. sie wircken ouch die soben ertz yn der erden. Her
19 satzte die zwelff zeichen mit dem gestirne yn den hymmel, die denselben
20 sobene genanten planeten ere kraft mynren unde meren mit hitze kelde
21 fuchte unde truckende. Dieselben zwelff zeichen zwelff tyren unde dyngen
22 von eigenschafft gegleichet synt unde eyme stucke an des menschen
23 leichname. Das erste heist der steer unde ist heiss unde trocken unde
24 wirket yn das houpt. Das ander ist der ochsse, kalt unde trucken unde
25 wirket in den hals. Das dritte synt die zwilingen, heiss unde nass,
26 das wirket on die arme. Das virde ist der krebiss, fuchte unde kalt, das
27 wirket on die brust. Das funffte ist der lawe, heiss unde trucken, wirket
28 on die seiten. Das sobende die wouge, warm unde nass, wirket
29 an die lenden. Das achte die scorpio, kalt unde nass, wirket an das
30 gemechte. Das newnde der schutze, heiss unde trucken, wirket on die
31 diche. Das zehnde der bogk, trucken unde kalt, wirket on die knye.
32 Das eilffte der wasserman, nass unde warm, wirket on die waden. Das
33 zwelffte der fisch, nass unde kalt, das wirket on die fusse.
34 5. Von dem Dornstage.
35 Nu gyngk die sonne gar schone uf, die got an der mitwochen hatte
36 geschaffen, yn dem ersten grade des zeichens das do heisset der steer,
Seite 14
1 unde die nacht was ouch schone erlauchtet mit dem gestirne unde wol geziret,
2 unde der monde mit seyme vollen scheyne stundt yn dem ersten
3 grade des zeichens der wagen, wenn die genanten Zeichen gleich keigen
4 eynander stehn an dem hymmel. Die meister sprechen, das die
5 sonne vil grosser denn das gantze ertreich sey unde das der monde sey
6 dem ertreiche mit der grosse vilnach gleich, her hat ouch keynen
7 eigen scheyn, seyn liecht werdit om von der sonnen, wo on die erleuchten
8 mag. dorvmbe nymet seyn schein abe unde zu. Got der sprach abir
9 "Nu wil ich, das alle wasser fische brengen noch irer mogelicheit. " Do
10 geschuff her die kleynen unde die grossen fische; yn dem mere fische,
11 die gestalt etzwas haben noch den tyren uf dem ertreiche, unde darvmbe
12 sso nennet man sie merwunder, alss die merspynnen unde die mersweyn.
13 her geschuff die grossen walfische, das man meynet, das grosser keyn
14 thir lebe, wan dicke von eyme walfische zwey ader drey lant gespeisset
15 werden, sso her sich vorslehit unde erschossen werdet. Dornach sso geschuff
16 ouch got die vogel gross unde kleyne yn den lufften, itzliche
17 noch yrem kunne unde den fenix alleyne mit seyner wunderlichen naturen,
18 unde gebenedeite sie do unde sprach, sie sulden wachssen unde
19 sich meren yn dem wasser unde ouch yn den luften yn allen landen. Unde
20 got sach das es gut was unde behagitte ym wol, Alsso wart der abent
21 unde der morgen zu dem funfften tage.
22 6. Von dem Freitage.
23 Noch dem male alsso dis geschah, sprach abir got " Ich wil, das
24 uf der erden allerley kunne der tir unde des vihes werden, " unde das
25 geschach. do worden allerley thir, wilde unde zam, uf dem ertreiche,
26 itzliches noch seyme geschlechte unde gestelteniss. Die thir aber die
27 do werden von der sonnen unde von fulen materien, alss mucken maden
28 floe unde fligen unde dergleichen, die geschuf got do nicht. Is hatten
29 ouch keyne thir vorgift. is warn ouch keyne bowme unfruchtbar er denn
30 Adam das gebot gebrach. Do got gesach, das is gut was, do sprach
31 her " Mache wir eynen menschen noch unsserm bilde unde gleichnisse,
32 der do sey obir die vogel vische unde obir die thir uf dem ertreiche. "
33 Do machte got Adam uf dem acker damasceno von eyme rothen erdenclosse
34 zu eyme grossen volkomen manne, unde brachte do vor on allerley
Seite 15
1 thir vnde vogel uff dem ertreiche, das her die gesehe, unde den gap
2 her do yre namen. do machte her die sprache die do hebirheimisch
3 heisset. Das got Adam machte noch seyme bilde das ssal man nicht
4 verstehn noch dem lichname sunder noch der ssele, das her redelich unsichtlich
5 unde untotlich ist. Do nam got Adamen unde furte on ouch
6 yn das paradiss, das her das besehe, unde sprach " Is en ist nicht gut
7 das der mensche alleyne sey, machen wir ym eynen gehulffen. " Do
8 sante got eynen slouff yn Adamen unde nam ym eyne rebe uss seyner
9 seiten nahe bey dem herzen unde machte sie zu eyme weibe, unde do
10 her erwachte, do brochte her sie vor Adam unde do nante her sie eyne
11 menynne, wenn sie von om kommen was. dorvmb sso hat ein man sein
12 weip lip vor muter vnde vater. Disse zeit hat got alleyne gehirschet:
13 nu gebit her Adam die hirschaft uf dem ertreich.
14 7. Wie Adam unde Eva das gebot brochen.
15 Es geschah dor noch an demselben tage, do Adam unde Eva alsso
16 nacket yn dem paradiso gyngen ( wenn sie keyne suntliche bekorunge
17 noch gedancken hatten, sunder waren ane schemde alsso die kynder ),
18 do weissete on got zirunge unde edelkeit der bowme und der fruchte in
19 dem paradiso unde sprach zu on " Von allen bowmen sult ir der fruchte
20 gebruchen, von dem bowme des wissens bosses unde guttes sult ir nicht
21 essen. an welchem tage ir dovon essit sso sterbet ir des todes. " Do
22 der tewfel das vornam, das der mensche die stat, do her von vorstossen
23 was, besitzen sulde, do gewan her weder on hass. unde alsso Eva
24 alleyne besach das paradiss, do fur her yn eyne slangin, die eyn juncfrawen haupt
25 hatte, unde rette durch die slangin unde sprach zu Evan
26 "Worumbe hat uch got vorboten, das ir nicht essit von allen bowmen
27 der fruchte? " Do antworte das weip " Das hat her gethan dorumbe,
28 das wir nicht sterben. " Do antworte die slange " Ir sterbet zumale
29 nicht sundern an welchem tage ir der fruchte von dem bowme, den her
30 uch vorboten hat, essit, sso werden uwir ougen unde vornumfte uff gethan
31 werden unde werdet alsso die gote, das ir gut unde bosse wisset. "
32 Das weip sah die fruchte an, das sie liplich unde schone zu essen waren,
33 unde geluste ir unde brach der epphel unde ass, unde gyngk zu
34 Adam yrem manne und brachtir ym, unde do Adam gesach, das sie
35 der epphel gessen hatte unde nicht gestorben was, do meynte her, got
36 hette es on zu forchte gesprochen unde ass mit ir durch liebe, unde do
37 worden yre vornumftige ougen uf gethan unde schemten sich, unde machten
38 qwester von figen blettern unde bedackten sich.
Seite 16
1 8. Von den fluechen, die got tedt obir Adam unde Evan
2 Sich hatte Adam vor schemden behalden under den reissern, die
3 yn dem paradiso stunden. Do qwam got gegangen noch mittem tage
4 unde rieff " Adam wo bist du? " Do antworte Adam " Herre ich horte
5 deyne stymme unde irschragk dorvmbe das ich nacket was, unde vorbargk
6 mich. " Do sprach got " Wer hat dir beweist, das du nacket
7 bist, denn das du von dem bowme, den ich dir vorboten hatte, gessen
8 hast? " unde do sprach Adam " Das weip, das du mir zu eyner gesellynne
9 gabist, die gap mir der fruchte unde ich ass. " Do sprach der
10 herre zu dem weibe " Worvmbe hastu das gethan? " und sie antworte
11 "Die slange hat mich betrougen, die machte das ich ass. " Do sprach
12 got zu der slangen " Umbe des willen das du das gethan hast, sso saltu
13 under allen tyren, die uff erden leben, vorflucht seyn, uff deyner brust
14 saltu gehin unde alle deyne lebetage saltu erden essen, vientschaft setze
15 ich zwuschen dir unde dem weibe, unde zwuschen deyme unde yrem
16 samen, sie ssal deyn houpt zutreten unde du salt logen erin treten. "
17 Unde zu dem weibe sprach dornoch got " Ich wil manchfeldigen deyne
18 dorfftickeit: in smerzen saltu deyne kinder geberen, under deynes mannes
19 gewalt saltu sein unde her ssal die herschaft obir dich habin. " Unde
20 zu Adam sprach her " Dorvmbe das du deynes weibes reden hast gehorchet
21 unde hast von des bowmes fruchten gessen, den ich dir vorboten
22 hatte, so ist das ertreich yn deynen wercken vorfluchet: in arbeit
23 saltu alle deyne tage unde yn sweisse deynes anlitzes dein brot essen,
24 bis das du weder zu erde wirdest, von der du genommen bist. " Do
25 machte on got pelzene rocke von hueten unde zoch sie on an unde
26 treip sie uss dem paradiso unde hiess den engel den wegk bewaren.
27 9. Von dem Sonnabende.
28 Reyne unde kewsch bleben sie beide Adam unde ouch Eva yn dem
29 paradiso vnde waren nicht lenger wenn sechs stunden dorynne, unde
30 ouch alsso lange stunt Cristus vor uns an dem crutze. Got hiess den
31 engel Cherubin mit eyme furigen swerte des paradisses wegk vor on
32 bewaren, uf das sie icht zu dem bowme des lebens qwemen unde seyner
33 fruchte essen unde dor ynne ewiglichen lebitten, unde hetten sie bisher
34 gelebit, sso weren sie noch unseligk. Nu qwam hir noch der sobinde
35 tagk, alsso got alle dyngk bereitet hatte, hymmel unde erde geziret.
36 Do rugitte her an dem sobenden tage, das her nicht mehr machte
37 noch geschuff, unde gebenedeite unde geheiligitte on, unde besah do
Seite 17
1 alle seyne wergk die her gemachet hatte unde sie waren zu male gut.
2 Dis ist die sache dorumbe die Juden den sonnabint feyern unde on heiligen,
3 unde wir cristen den sontagk, der uns von dem sonnabinde gewandelt
4 ist umb deswillen, das Cristus an dem sontage entphangen ist
5 yn seyner muter leibe unde mensche wart, unde an dem sontage uf dis
6 ertreich geboren wart, unde an den sontage von dem tode erstundt unde
7 die seligen altveter mit Adam unde mit Evan uss dem vorborge der hellen
8 loste. Es hat auch got yn den zehn geboten unde ouch an andern
9 vil steten die feier des sontagis hertlichen geboten zu halden, der wir
10 christen geistlichen unde wertlichen alsso nu achten. unde doch vil obeler
11 gethan ist das man sie ane notdorfft bricht, wenn das man ane frevil
12 fleisch an deme freitage esse. wenn dis ist des babistes gebot, der magk
13 es erleuben alsso her an dem cristage thut, aber die feier ist gotis geboth,
14 die kann der babist nicht erleuben.
15 10. Von Kayn unde Abeln.
16 O welche gar yemerliche clagen furten dornoch mit grossem betrupnisse
17 Adam unde Eva, do sie got irzornet hatten unde die wonnigliche
18 stat des paradises alsso schemelichen gerumeten. Do gyngen sie
19 uff ertreich unde arbeiten noch ir narungen. Unde dornoch sso gewonnen
20 sie kynder unde brachten der als zwei ader drey uff eyn mal zu der
21 werlde, der namen nicht beschreben synt. Do die werlet gestanden hatte
22 fünfzen jar, do gebar Eva eynen sson unde eyne tochter mit eynander.
23 Der sson wart Kayn genant unde die tochter Calmana. unde alsso die
24 werlet gestanden hatte 30 jar, do wart Abel geboren unde mit om seyne
25 swester Delbora. Vil kynder hatte Eva zwuschen Kayn unde Abeln die
26 ungeschreben synt mit eren namen, wenn sin worde anders zu vil. Abel
27 der nam sich an, das her der schoffe hutte unde nerte sich der milch.
28 Kayn der sampnete korn uff dem acker das von em selbes wuchss. Es
29 geschach das die kynder Adams gote von seyner anweissunge opphirten.
30 Abel der opphirte eyn lemchen unde Kayn eyne garbin, do was das korn
31 ussgeslagen. Do qwam das fewer von hymmel uf Abels oppher unde
32 vorbrante das, abir Kayns opphir sach got nicht an. Dorvmb sso hassete
33 her den bruder, unde do sie mit eynander zu felde gyngen, do slugk
34 Kayn Abeln todt. Unde dornoch sprach got zu Kayn " Wo ist deyn
35 bruder Abel? " Do antworte her " Byn ich denn eyn huter meynes brudern? "
36 Do sprach got " Sich, sein blut das ruffet zu mir von dem
37 ertreiche. Vorflucht saltu seyn unde das ertreich ssal dir keyne fruchte
Seite 18
1 brengen. " Do sprach Kayn " Grosser ist meyne bossheit denn deyne
2 barmherzickeit. wer mich irsehit, der lobet mich zu hant. "
3 11. Von der ersten gebuweten stat.
4 Truren began Kayn, wenn her was yn gotes ungenade, yn seyner
5 eldern achte, unde yn seyner geswister banne, das sie keyne gemeyneschaft
6 mit om hatten. Got vorbot das man on nicht toten sulde, unde
7 wer das tete, der sulde dorvmbe sobinfaldigk gepeyniget werden. unde
8 satzte eyn zeichen uff on, das man on erkente, das om das houpt allezeit
9 wagitte. Do nam her seyne swester Calmanam zu der ee unde
10 gewan eynen sson der hiess Enos, unde buwete die erste stat uf ertreich
11 unde nante die noch seyme ssone Enos, der do selbist geborn wart.
12 Itzunt hatte her alsso vil kynder unde kyndeskynder gewonnen, das her
13 die stat mit on buwete unde besatzte, wenn her gar ein geirigk man
14 was: her beroubitte die andern Adames kynder unde stal unde umwilligitte
15 sie yn mancherhande weisse, unde dorvmbe sso muste her sich bemuren,
16 das sie icht ober on qwennen unde on mit seynen kyndenn tot slugen.
17 Her was ouch der erste der yn mass zal ader gewichte ertrachte,
18 her satzte ouch mit dem ersten die ende do der acker sulde
19 wenden unde satzte die malsteyne uff den velden unde teilte das lant eyme
20 itzlichen, der yn der benanten stat mit om was. Dor vor arbeite den
21 acker eyn itzlicher wo her wolde unde wo her zu qwam, unde wer zu
22 erste do arbeiten began, der behilt on das jar unde was her besate, das
23 sneid her yn. Gar vil kynder hatte Kayn der namen nicht beschreben
24 sint, sunder der namen alleine, die etzwas merglichs gethan habin. Do
25 gewan sein eldister sson Enos eynen sson der wart gnant Yrad. der
26 sson Yrad der gewan einen sson der hiess Maujahel, unde der Maujahel
27 gebar eynen sson der hiess Mathusahel. unde der gebar vort eynen sson
28 der hiess Lamech, der was yn den geborten der sobinde von Adame.
29 12. Wie die hantwercke zum ersten worden funden.
30 Horet vort von Lameche, der gar vil unfüre uf ertreiche treib unde
31 schalghaftigk genugk was. her was der erste ebrecher, wenn her do
32 zwei weip nam unde got hat die ee gestift mit eyme manne und mit eyme
33 weibe. Der zweier weip die Lamech hatte, der hiess eyne Ada unde
34 die ander die hiess Sella. von Adan gewan her eynen sson der hiess
35 Iabel, der was der erste hirte unde schefer der sie yn rechte geordinte
36 alsso das her die schouf sunderte, die lemmer von den alden, die tragenden
37 von den andern. her machte horden unde hutten zu felde unde
Seite 19
1 hutte ir mit den hunden, das alles vor nicht enwas. Derselbe Iabel
2 hatte eynen bruder von derselben muter der hiess Jubal, der erdochte
3 mit dem ersten den gesang unde vant die noten, die man noch singet.
4 Von dem andern weibe Sellan gewan Lamech eynen sson der hiess Tubalkayn,
5 der machte eyn fewer vf dem velde unde wolde sich wermen,
6 do wart her gewar, das ertzt yn der erden von dem fuer was zuflossen.
7 do suchte her sin meh bey dem wasser unde trugk is yn das fuer unde
8 machte formen unde goss mancherley bilde. Dis tat her lange zeit bis
9 das her fant den yssenstein, den brante her das her weich wart, her
10 wolde aber nicht flissen noch sich lassen giessen. Do goss her von
11 ern die hemmer unde smette is. Disser was der erste giesser unde
12 smet. sein bruder lernte von der hemmer elyngen die noten finden unde
13 syngen. Nu hatte her von Adame vornomen, das von gote zwei gerichte
14 obir die werlt sulden gehn, das eyne mit wasser das ander mit
15 fewer, dorvmb sso hip her die kunst yn zwu sulen, die eyne steynen
16 die ander zigeln, ap eyner das fewer ader wasser schaditte, das die ander
17 blebe. Seyne swester die hiess Nema, die span garn unde machte
18 das erste tuch unde cleidt.
19 13. Wie Kayn erschossen wart.
20 Es sagit die historie vort, das der obgnante Lamech der erste schutze
21 were unde gar wol mit dem bogen geschissen kunde, unde alsso alt wart,
22 das om an dem gesichte abe gyngk unde tunckel ougen gewan, unde
23 dorvmb sso muste her eynen jungen lassen mit om gehn, der om vormerckte
24 unde ferre besehe, wo das wilt unde das gevogel were, das
25 her schissen wolde, nicht anders denn umbe fel unde umbe die fedirn,
26 des fleisches assen dennoch die lewte nicht. Nu lagk Kayn yn eyme
27 struche unde warte ap ymant icht truge, das her on beroubitte. Do
28 furte on der junger zu unde sprach, do were eyn thir yn deme struche.
29 Do schoss Lamech yn den struch unde erschoss do Kayn. unde do Lamech
30 zu dem struche qwam unde erfant, das her Kayn erschossen hatte
31 von aneweissunge des jungen, do wart her zornigk unde slugk den jungen
32 mit dem bogen uff den coph, das her ouch do starp. Alsso begyngk her
33 zwene totslege uf das mal. Nu worden om seyne beide weiber yn dem
34 aldir alsso gram unde toten ym alsso vil leides, das her forchte, sie erworgitten
35 on, unde sprach zu on, uf das sie furchtig worden unde ym
36 nicht teten " Ich han getotet eynen man mir zu eyner plage, unde eynen
37 jungelingk mir zu eyme smerzen. Got hat gesprochen zu Kayn do her
Seite 20
1 seynen bruder Abeln hatte erslagen, wer Kayn ersluge, der sulde sobenfeldigk
2 dorvmbe gepeiniget werden: unde das habe ich nu gethan.
3 Nu sage ich uch vor warn, wer mich totet, der wirdet nicht dorvmbe
4 sobenfeldigk gepeyniget, sunder sobenzigk stundt sobenfeldigk gepeyniget. "
5 Unde das geschah alsso yn der syntfluet, do seyner kynder sobinzigk
6 stundt sobin, noch der sippe zu rechnen, irtruncken.
7 14. Von Adames kyndern.
8 Von Adame muss ich aber vorder sagen. Noch der zeit als Kayn
9 Abeln seynen bruder erslugk unde Adam unde Eva gesahin den ersten
10 toden unde das von ir sunde wegen die lewte totlich waren, do stalten sie
11 grosses yomer unde geloubitten under eynander, dass sie vort meher
12 nymer wollten zusampne komen. Unde das geloubde hilden sie alsso
13 hundert jar. Yn den sso worden die lewte sundigk, die von on komen
14 waren, das sie yn gotes ungnade qwamen. Unde dorvmb sso qwam der
15 engel zu Adam unde Evan unde hiess sie das geloubde brechen, wenn
16 got wolde on eyne ander selige frucht gebin vor Abeln unde von deme
17 sulde ir erlosser geborn werden. unde do entphing Eva unde gebar eynen
18 sson der hiess Set. Dis geschach alsso Adam hundert unde 33 alt
19 was, unde lebitte dor noch acht hundert jar. alsso wart Adam 9 hundert
20 und 33 jar alt. Set der lebitte funf jar unde hundert, unde gebar
21 eynen sson der hiess Enos. Dornoch lebitte her acht hundert und 7 jar,
22 alsso wart her 9 hundert unde 12 jar alt. Enos lebitte 90 jar unde gebar
23 Caynan, dornoch lebitte her acht hundert unde 15 jar, alsso wart
24 her 9 hundert unde fünf jar alt. Caynan der lebitte 70 jar unde gebar
25 Mallaleheln, dornoch lebitte her acht hundert unde 40 jar, alsso wart
26 her 9 hundert unde 10 jar alt. Mallalehel lebitte 35 jar unde gebar
27 Jareth, dornoch lebitte her acht hundert unde 30 jar, alsso wart her
28 acht hundert unde 65 jar alt. Jareth lebitte zwei unde firzigk jar unde
29 gebar Enoch, dornoch lebitte her acht hundert jar. Enoch lebitte funff
30 unde sechzigk jar unde gebar Mathusalem, dornoch obir 9 hundert jar
31 nam on got yn das paradiss.
32 14a. Wie Noe geborn wart.
33 Obir disse zeit lebitte noch Adam unde hatte wol 60 par kynder
34 bey Evan, unde der ist yn der schrift nicht mer denn funffe benant.
35 Alsso hatten ouch die andern ,die hie vor benant synt, gar vil kynder
36 bey yren tagen, der namen nicht geschreben synt. Nu musse wir furt
37 die sippe von Adam rechen bis uff Noen. Do Mathusalem hundert unde
Seite 21
1 87 jar gelebitte, do gebar her eynen sson der hiess ouch Lamech, unde
2 noch deme lebitte her sobin hundert unde 82 jar. alsso wart her 9 hundert
3 unde 62 jar alt. Diesser ist der eldiste man der uff ertreich noch
4 ye qwam. Do Lamech hatte gelebit hundert unde 82 jar, do gebar her
5 eynen sson der hiess Noe, unde dor noch lebitte her funff hundert unde
6 funf und 90 jar. alsso wart her sobin hundert unde sobin unde sobinzigk
7 jar alt. Do got Kayn vorfluchte umbe den totslagk seynes bruders
8 Abel, do vorbot Adam seynen andern kynden, das sie sich nicht
9 mengen sulden under Kayns geslechte, wenn is got vorflucht hatte, wen
10 das hilden sie bis uff die sobinde gebort, die weile Kayn lebitte. Dornoch
11 sso nomen sie weiber von Kayns geslechte umbe des willen das sie
12 schone waren unde dorvmbe sso plagitte sie got an yren kyndern, die
13 von on geboren worden, das die alsso ssere wuchssen unde alsso gross
14 worden, das sie die eldern nicht gecleiden noch wol erneren kunden,
15 unde von den qwomen die ressen. sie treben ouch ander stumme
16 sunde unde bossheit. Dorvmbe sprach got, das der mensche nicht mer
17 alsso lange sulde leben, seyne tage sulden vort sein hundert unde 30 jar.
18 unde sprach ouch, on rawete das her den menschen hette geschaffen,
19 her wolde on tilgen von dem ertreiche.
20 14 b. Wie Noe die arche buwete.
21 Noe vant gnade bey gote, wen her was eyn gerechter man unde
22 gotforchtigk. unde do her funff hundert jar alt was, do hatte her nicht
23 mer kinder denn disse drey ssone: Sem Kam unde Japhet. Do sprach
24 got zu om " Die lewte synt sundigk, das ertreich ist vol bossheit:
25 dorvmbe wil ich sie mit deme, das uf ertreiche ist, vortilgen. Mache
26 dir eyne arche mit beslagen holtzern, mache dir dorynne wonunge unde
27 kammern, unde leyme sie ynnewenigk unde usswenigk mit dem wassercleister,
28 unde mache sie alsso: drei hundert claftern ssal yre lenge habin,
29 funfzig claftern ire breite unde 30 claftern sal ire hoe sein bis an das
30 dach. ein venster saltu machen eyner claftern lang. der archin thör
31 saltu setzen zu der seiten, hynderwart, esselöuben unde stegin saltu
32 dor ynne machin. wenn ich wil brengen der syntfluet wasser uf das ertreich
33 unde wil alle das ertrenken, yn deme der geist des lebins ist, unde
34 vortilgen. ich wil aber meynen frede mit dir setzen, wen du dein weip
35 unde deine ssone unde yre weip sullen in der arche bleiben unde nemen
36 dor yn von allerley speisse, die zu essen töugen. von allen reynen thiren
37 saltu 7 par doryn nemen unde von den unreynen zwei par, mit den
38 vogeln thu ouch alsso. " Noe tat, das ym got gebot, unde arbeite mit
Seite 22
1 seime gesinde an der archin hundert jar unde do her 6 hundert jar alt
2 wart, do regente is 40 tage unde nacht, unde Noe ging mit den seynen
3 yn die arche. Der engel gotis treib ouch die thir daryn unde got sloss
4 usswenigk die arche zu. do nomen die wasser die archin uf unde das
5 wasser gingk 15 claftern obir alle berge unde do irtrangk allis, das do
6 lebitte. Hie endet sich die ander herschafft.
7 15. Von der andern werlde.
8 Cristus unsser herre, der uns sundern von dem ewigen tode erloste,
9 do wir von unssern eldern Adame unde Evan yngefallen waren, der wolde
10 von sundern yn seyme geslechte geboren werden, aber nicht von den
11 sundern, die stumme sunde ader unkuscheit weder die naturn treben.
12 Dorumbe sso hat her Noen unde seine kinder alleyne yn der archen mit
13 yren weiben behalden unde die lewte, die alle mit sogethanen sunden
14 beflecket waren, yn der syntflut ertrencket. Die erste werlt hat gestanden
15 tussent sechs hundert unde 66 jar, alsso sente Ieronimus schreibet,
16 yn den jaren unmassen vil lewthe uf erden gewest synt, weile das die
17 lewte zu der zeit alsso lange gelebit han, das ich meyne das sie gar vil
18 lant durchwandert han unde villeichte yn dem lande zu Doringen ouch
19 ir eyn teil gewest synt, wenn ich vornomen habe, das man bey Salza
20 vor gezeiten yn eyme steine funden hat eynen eichen zunstecken, der
21 noch der syntflut alsso tief yn der erden noch yn dem steyne sich nicht
22 behalten mochte. abir das yn dissen landen vor der syntflut herschaft
23 sloss ader stete ader ander gebüde gewest sey, des kan man keyn
24 worzeichen gefynden noch yn der schrift vor warheit erfaren. Man sagit
25 vil von der syntflut, wie die ressen uf der archen habin gesessen,
26 wie Noes kynder dorynne mit unkeuscheit sundigitten, wie der tewfel
27 eyn loch doryn breche, wie sich eyne krote yn das loch sperrete, das
28 allis unwarheit ist, wenn got geseynete Noen unde seyne kynder unde
29 besloss sie selber yn der archen, unde der bossen vorgiftigen worme
30 qwam nye keyner doryn. got machte ouch eynen frede zwuschen allen
31 thiren unde vogeln dorynne.
32 16. Von der syntfluet.
33 Rue mochte die arche nyrgen habin sundern gyngk wo sie die
Seite 23
1 luft hyn weissete. do gedochte got an Noen unde an die mit om yn der
2 arche waren unde sante seynen geist uff das ertreich. unde die wasser
3 nomen do abe, unde die borne des abgrundis unde der regen uss den
4 wolcken die worden gelegit unde gestillet, unde die wasser begunden
5 fliessen zu tale, die vor gleich uff dem ertreiche stunden, unde nomen
6 alsso funfzig unde hundert tage abe. do bestunt die arche noch dem sobinden
7 monden unde an dem sobin unde zwenzigisten tage alsso die syntflut
8 sich gehabin hatte. uf den bergen yn dem lande zu Armenien do
9 siet man ir noch eyn stucke stehn. Do vilen abir die wasser vaste me
10 bis uf den zenden monden, unde an dem ersten tage des selbigen mondes
11 do begunden zu blecken die spitzen der hoen berge. Dornach obir vierzigk
12 tage do tat Noe eyn venster uff unde sante uss eynen rabin, der
13 qwam nicht weder. Dornach sante her uss eyne tubin, unde do die vor
14 wasser keyne ruwe vant, do qwam sie weder unde her nam sie do ynn.
15 Dornach beitte her sobin tage unde liess die tuben anderweit uss der
16 archen unde die qwam des abendes unde brachte eynen grunen zweigk
17 yn yrem munde. do vorstundt her mete, das die wasser gelegen weren,
18 unde dornoch aber ober sobin tage do sante her die tubin uss, unde
19 die qwam nicht weder. Alsso nu Noe sechs hundert unde eynes jares
20 alt was, an dem ersten tage des ersten mondes, so warf her der archen
21 dach uff unde sach, das die erden obin trucken was worden.
22 17. Wie got den lewten erloubitte fleisch unde fische.
23 Unde dor noch an dem 27. tage des andern mondis do sprach got
24 weder Noen " Nu gangk uss der archen mit deyner hussfrawen, mit
25 deynen kyndern unde yren weiben unde mit allen thiren, die mit dir
26 synt, vihe unde vogel unde was du dorynne gesampnet hast. " Do sprach
27 abir got " Nu wachsset unde mereth uch unde erfullet das ertreich. "
28 Es gyng do Noe uss der archen mit alle deme das dorynne was unde
29 buwete gote do selbis eynen altir unde nam do von den vogeln unde vihe
30 unde opphirte die gote uf den altir unde brante sie. unde got dem behagitte
31 das opphir unde sprach " Ich enwil vort nicht mer deme ertreiche
32 noch den lewten vorfluchen noch enwil sie nymme alsso gemeynlichen
33 plagen. Allezeit vort ssal werden hitze unde frost, sommer unde wynter,
34 tag unde nacht, saet unde fruchte. uwir herschaft unde forchte ssal
Seite 24
1 seyn obir alle thir unde vogel des ertreichs, alle fische des meres unde
2 der wasser gebe ich yn uwir hende unde zu eyner speissen alsso den
3 grunen kol, ussgenomen das ir das fleisch yn seyme blute nicht vressit "
4 ( do meinte her das selbstorbige, das irdruckte irtrunckene unde
5 irworgitte ) " uwir blut wil ich heischen von allen thiren unde lewten,
6 unde wer menschen blut unschuldiglichen vorgusset, des blut ssal vorgossen
7 werden, wenn der mensche ist noch gotis bilde gemachit. ich wil
8 syn ouch vorder schonen, wenn die synnen unde gedancken des menschlichen
9 herzen seyn von jogunt geneiget zu den sunden. " Nu mercket,
10 das die lewte bis uf diesse zeit nye fleisch noch fische gessen habin sunder
11 alleyne sich der fruchte generet.
12 18. Wie got den reinbogen zu sune gap.
13 Zu Noen sprach abir got alsso " Sich, ich wil meyne sune mit
14 uch machin unde mit uwren samen, der noch uch komet, unde mit alle
15 deme das mit uch ist beide von vogeln thiren unde vihe, die uss der archen
16 mit uch gegangen synt, das ich sie vort nymme mit der syntflut
17 wassern tilgen wil. Dis ssal seyn das zeichen meyner sune, das ich
18 zwuschen mir unde uch wil setzen unde zwuschen allem, das do lebit,
19 yn seynen geborten ewiglichen: Ich setze meynen bogen yn den wulken,
20 unde der ssal eyn sunezeichen seyn zwuschen mir unde deme ertreiche,
21 wenn ich den hymmel mit den wolken obirzihe, sso ssal meyn
22 boge dorynne erscheynen unde sso wil ich denn gedencken meyner sune,
23 die ich mit uch gemacht habe unde mit alle deme, das du lebit. "
24 Dreierley farbe hat der reynbogen, die eyne varbe ist gleich der lufft
25 unde bedutet, das der mensche, wo der ist, unde alle vogel unde thir
26 ane luft nicht geleben mogen. Das selbe mogen ouch nicht gethun die
27 thir yn der erden noch die vische yn den wassern, wol das die starcke
28 lufft wedir sie ist unde dor von sterben. Die ander farbe die ist wasservar
29 unde bedutet, das got die werlit mit dem wasser georteilt unde mit der syntflut vortilget
30 hat unde den bogen zu eyme sunezeichen gemacht,
31 wenn her do vor nye gesehn wart. Die dritte farbe ist furigk
32 unde bedutet, das got die werlit vor deme jungisten tage mit fewre orteiln
33 wil, unde sso siet man des reynbogen nymme bey fierzigk jaren dor
34 vor nicht mehr.
Seite 25
1 19. Wie der weyn zu dem ersten funden wart.
2 Kam Noes sson der mittelster der was eyn lichtvertigk man. unde
3 der gewan eynen sson, der hiess Canaan, unde noch om sso wart eyn
4 landt Chanaan genant. Es qwam eynes tagis alsso, das Noe des ackers
5 phlagk unde den arbeite, das her vant eynen weynstuck, der fruchte
6 her vor nicht mer gesehn hatte, unde smackte die weinber das sie
7 gut unde susse waren. Do druckete her sie uss unde machte most unde
8 trangk sin, das her truncken wart, wenn her des weynes craft nicht
9 kante, unde lagk do unvorsonnen yn seyme tabernakel an der hutten,
10 vorne entplosset, wenn is zu den gezeiten keyne gewonheit was, das
11 man nedercleid an hatte. Do qwam seyn sson gegangen unde vant seynen
12 vater schemelichen bloss legin unde besach on unde lachte seyn unde
13 gyngk do zu den andern zweien seynen brudern Sem unde Japhet unde
14 sagitte on, wie ir vater do lege. die qwamen unde nomen eynen mantel
15 uf ire schuldern unde gyngen ruckelynge zu yrem vater unde dackten on
16 unbesehn. Dornach alsso Noe erwachte unde nuchtern wart unde erfur,
17 wie on seyn sson Kahm vorspottet unde vorlacht hatte unde die andern
18 zwene seyne ssone on hatten gedackt, do wolde her Kam nicht vorfluchen,
19 wenn on got selber gebenedeiet hatte, do sie uss der archen gyngen,
20 sunder her vorfluchte Kamess ssone Chanaan unde sprach " Vorflucht
21 sey deyn kynt Chanaan, her werde eyn knecht der kynder seyner
22 bruder. Gebenedeit sey Sems got, Chanaan der werde seyn knecht.
23 Got der zubreite Japhet, unde her wone yn Sems tabernakeln, Chanaan
24 sey seyn knecht. "
25 20. Das geslechte Noes bis uf Abrahamen.
26 Es lebitte Noe noch der syntflut dennoch drei hundert unde funfzig
27 jar unde gelebitte den tag, das man von om unde seynen dreien ssonen
28 zalte, das uf ertreiche waren 24 tussent unde hundert man ane weip
29 unde kinder, die ungerechnet bleben. unde alsso her do wart 9 hundert
30 unde nun unde funfzigk jar alt, do starp her. Von seinen dreien ssonen
31 ist alle die werlt besatzt. von Japhet synt komen die Romer, von Sems
32 geslechte ist Cristus geborn. Dis ist nu seyn geslechte: alsso Sem
33 hundert jar alt wart, do gebar her Arpharat, in dem andern jare noch
34 der syntflut. Do Arpharat 35 jar alt was, do gebar her Salen. unde
35 do Sale 30 jar alt was, do gebar her Hebern. unde do Heber 33 jar
Seite 26
1 alt was, do gebar her Phalech. do Phalech dreissigk jar alt wart, do
2 gebar her Reg. unde do Reg funff unde dreissigk jar alt wart, do gebar
3 her Sarug. unde do Sarug dreissigk jar alt wart, do gebar her Nachor.
4 unde do Nachor 29 jar alt wart, do gebar her Thare. unde alsso Tahre
5 sobinzigk jar alt wart, do gebar her Abraham, von deme Cristus bekommen
6 ist. Dornoch gewan Abraham zwene bruder, der eyne hiess
7 Nachor unde der ander Aram. Die Chaldei, zu den gezeiten betten
8 sie das fuer an vor got, unde wer is mit on nicht anbeten wolde, den
9 worffen sie yn das fuer. Alsso taten sie Abraham unde Aram seynem
10 brudir. unde do starp Aram yn dem fuer: Abraham den behutte got,
11 das her lebendigk bleip. Do hatte Aram eynen sson gelassen, der hiess
12 Loth. Dorumbe sso zoch Abraham do danne mit seyme weibe unde mit
13 Lothe keigen Chanaan yn das landt. - Von dissem ist nu gnugk gesagit.
14 Hie endet sich die dritte herschafft.
15 21. Wie die zwey unde sobinzigk zungen worden.
16 Babilonia was das erste reich: wie sich das erhup von Noes kyndern
17 unde die andern konigreich disser werlde vort von deme qwemen,
18 des ist nu not zu wissen. Cham Noes sson der gebar eynen sson, der
19 hiess Chus. Der Chus gebar vort eynen sson, der hiess Nemroth. der
20 Nemrot was eyn resse zwelf ellen langk, her was eyn grosser unde eyn
21 starker man, her was der erste, der sich gewalt an nam uff disser erden
22 unde die lewte zwang. her was der erste, der yn heer gemachte, der
23 yn bannyr gefurte unde der yn gestreit. Her buwete mit seynen gesellen
24 Inctan unde Suffene (? ) unde mit den andern eren gnossen unde undertenigen
25 yn dem lande Semnaar den grossen torm: ap die syntflut
26 weder qweme, das sie sich vor dem wasser dor uffe behilden. unde
27 sprochen " Kommet wir wollen eynen torm machen, der do gereicht yn
28 den hymmel, das wir eyn gedechtenisse machen unssers namen eer wenn
29 wir die lant under uns teilen. " Do buchen sie zigelsteine unde nomen
30 clisterschum von dem wasser vor kalgk unde muerten do mete. Do sie
31 on gemuerten funf tussent unde vier unde achzigk ellen hoch, do mochte
32 got der hochfart von on nicht lenger geleiden unde sprach " Sehit, das
33 volk ist eyn unde hat der arbeit begunnen unde horet nicht uf bys das
34 is seynen willen volbrenget. komet, wir wollen zu on hynaben faren
35 unde wollen on yre zungen unde yre sprache vorstoren, das yr keyner
36 des andern sprache vornymet. " unde do teilte got den 72 houptleuten
Seite 27
1 yre sprache yn zwu unde sobenzigk zungen, das ir keyner kunde des
2 andern sprache vornemen. unde do musten sie von not des gebuwis
3 unde tormess uff horen.
4 22. Das geslechte Nemrot bis uff Troyum.
5 Obir drei hundert unde 60 jar noch der syntflut do wart konigk
6 Nemrot mechtigk unde gewaldig obir alle lant uf dem ertreiche. Der
7 selbe konig gewan acht ssone. der erste der hiess Assur, der buwete
8 das lant zu Assirien unde wart eyn konig dorynne. Der ander der hiess
9 Cres, der buwete mit den seynen die Inseln, die do heisset Creta, do
10 danne man denn die criden brengit, unde wart eyn konig do selbes.
11 Creta wart das landt noch seyme namen genant. Der Cres gewan eynen
12 sson, der hiess Celius. Celius gewan eynen sson, der hiess Saturnus.
13 Der Saturnus gebar eynen sson, der hiess Jupiter. Saturnus der konig
14 zu Creta der wart vorsneten unde dovor drangk on seyn sson Jupiter
15 von dem konigreiche. unde her fur yn eyme schiffe yn Ytalian, do nu
16 Rome leit, unde barg sich yn den welden unde geholtze vor seyme
17 ssone Jupiter. dorumb wart her do von den lewten Latynus genant, von
18 deme das latin die sprache den namen gewan. Do wart Saturnus weder
19 sicher unde larte das volk do husser buwen, den acker arbeiten, die
20 weyngarten phlantzen unde redelichen lebin, wenn sie vor alsso die
21 thir lebitten unde narten sich der eckern nusse unde ander fruchte. unde
22 dorumb sso wart her von den lewten nicht alleine vor eynen fursten unde
23 konig gehaldin, sunder sie ereten on alsso eynen got, unde noch seyme
24 tode wart her ein aptgot. Her buwete do eyne stat, die nante her do
25 noch seyme namen Saturnyna. do wart zu erst hie dissit des meris korn
26 gesaet. Saturnus sson Jupiter was unmassen klug. der gewan eynen
27 sson, der hiess Dardanus, der gebar do Troyum. Der Troyus buwete
28 die stat Troya noch Adams begyn drei tussent 7 hundert 45 jar.
29 23. Wie die drey Noes ssone drei konige worden.
30 Reicher konige drey worden die drei Noes ssone sem Cham unde
31 Japhet yn yrem aldir, wenn sie waren veter aller lebenden lewte. wen
32 Sem ruckete mit seynen kyndern an das teil der werlde das do heisset
33 Asia, das do gehit von dem mittage keigen dem ufgange der sonnen,
34 unde buwete eyne stat die hiess Salem, die nu heisset Jherusalem, das
35 Jheru ist nu zu gelegit. Do wart her eyn konigk unde seyn name der
36 wart om gewandelt, das man on nante Melchisedech. her was eyn prister
37 unde der erste, der do opphirte weyn unde brot. Der ander sson
Seite 28
1 Cham der zoch mit seynen kyndern an das teil der werlde, das do heisset
2 Affrica unde gehit von dem mittage bis do die sonne under gehit. unde
3 seyn name wart om ouch gewandelt, das her hiess Zorastes. Disser
4 konigk Zorastes was der erste, der die zouberkunst vant. von des geslechte
5 qwam der prophete Balaam unde die heiligen drey konige, die
6 Cristo das opphir brachten, unde Nemroth der konig zu Babilonien. Der
7 dritte sson Japhet der buwete eyne stat an dem mere hie her keigen uns
8 unde nante die noch ym Japhet. Des kynder qwomen ober meer unde
9 underwunden sich des teiles der werlde, das do heisset Europa unde ist
10 keigen norden von dem uffgange bys zu dem nedergange der ssonnen.
11 Der gewan soben ssone, mit den her yn zukunfftigen gezeiten, funffzen
12 reich unde lant bestalte yn Ytalien, do Rome leit, yn Frangkreich Lampartyn
13 Engellandt alle dutzsche landt unde die andern konigreiche, wie
14 die heissen, an den enden.
15 24. Wie die aptgote zu dem ersten worden.
16 Genugk ist gesagit yn den landen yensseit meris von den geborten,
17 wir sullen ouch vorder komen zu der herschaft hie dissit des meris yn
18 dutzschen landen. Der konig zu Babilonien Nemrodt der gewan eynen
19 sson, der hiess Bel, der behilt das reich noch seynes vater tode vor den
20 andern seynen brudern unde regirte zu Babilonien geweldiglichen 65 jar.
21 unde alsso her gestarp, do liess her eynen sson, der hiess Nynus, der
22 liess yn seynes vater ere gar eyn schones bilde noch der gestalt unde
23 grosse uf seynes vater grap hawen unde setzen, uf das her den vater
24 yn gedechtenisse hette, unde gap do den lewten ssogethane freiheit: wer
25 seynen leip ader gut vorworchte unde zu dem bilde uff seynes vatirn
26 grab vloch, der hatte frede. unde her erete das bilde, wenn her do vor
27 gyngk, alsso ap is seyn lebender vater were, unde liess tag unde nacht
28 dor vor lampen bornen. Do das die lewte gesohen, do ereten sie is
29 ouch gemeynlichen deme konige zu liebe, das her on disto gnediger
30 were, unde branten do lichte unde wyroch. Do des der tewfel geware
31 wart, do fur her yn das bilde unde sprach den lewten zu: do hilden is
32 die lewte do vor, das der konig Bel eyn got worden were unde mochte
33 on geruchen unde gehelffen, das allis der tewfel yn syme namen tet,
34 unde opphirten ym do kelber unde schouf unde branten die vor ym.
35 unde umb das do vil smalzis unde blutis vorgossen wart, sso sampneten
36 sich do vil fligen. des wart der selbe aptgot Belzebugk gnant, das sich
37 dutet yn yre sprache Bel der fligen got. Dis ist der erste aptgot gewest.
Seite 29
1 von dem sso hubin sich alle aptgote, wenn ein itzlicher furste
2 der richte sich dornach.
3 25. Wie Nynyve gebuwet wart.
4 Es regirte der konig Nynus noch seynes vater tode zu Babilonien
5 zwei unde funfzigk jar. Disser konigk der buwete gar eyne grosse stat,
6 die nante her noch seyme namen Nynyve. Dis ist die stat, do Jonas
7 umbe dreitage yn dem walfische was unde do her drey tage muste ynne gehn,
8 er her alle gassen durch gyngk, unde schreiete, das obir firzigk
9 tage die stat sulde under gehn, die sich do alsso sere vor gote dymuttigitten,
10 das ir got schonete unde vorgap on yre sunde. Der konigk Nynus
11 der gewan eynen sson, der hiess Trebeta. des muter starp zeitlichen.
12 do nam der konigk Nynus eyn ander weip, die hiess Semeramis
13 unde do der konigk Nynus gestarp, do was Trebeta bey seynen 15 jaren,
14 do wolde seyne stieffmuter Semeramis, das her sie neme zu der
15 ee, uff das sie eyne konigynne bleiben mochte beide zu Babilonien unde
16 zu Nynyve, unde des en wolde der sson nicht thun. Do dis das weip
17 gesah, do treip sie on von dem reiche, das her vor on flien muste, wenn
18 sie wolden on toten, unde her muste die lant vor er rumen, unde sie regirte
19 do alleyne 42 jar. Diesse konigynne, umbe das sie alsso vil reit
20 unde streit, sso ertrachte sie zu dem ersten die nedercleit, der man
21 vor do nicht gebruchte. Sie gewan dor noch das grosse landt Indian
22 unde der moren lant unde bezwangk die leuthe, das sie ir musten undertenigk
23 seyn. Disse konigynne die wart streitens unde mordens nye sat
24 unde arbeyte sich stetiglichen dorynne. Sie wart ouch unkeuscheit nye
25 sat. sie wart ir abir selbir muede, das sie selber bekante. Sie erlobitte
26 ouch ydermeniglichen yn yrer herschaft, muter kynder swester unde
27 bruder, sich zu nemen.
28 26. Wie Babilonia gebuwet unde vorstoret wart.
29 In den gezeiten, als die konigynne Semeramis zu Babilonien zu
30 Nynyve zu Indien unde yn der moren lande alleyne regirete unde yren
31 stiefsson Trebetam uss dem lande vortreben hatte, do machte sie Babilonien
32 die stat weiter unde grosser, denn sie vor gewest was. Sie lag
33 bey dem grossen torme, dor obir die sprache vorstoret wart, uf eyme
34 weiten slechten velde, do man sie uf allen seiten weit unde ferre beschawen
35 mochte. Sie lagk zu male lustiglichen yn weingarten unde allerley
36 frochte unde obiss. Die stat wart gleich gebuwet vier eckecht.
37 ir muern waren 40 ellen dicke unde 80 ellen hoch unde obin bedachet,
Seite 30
1 das man trucken dor uffe umb die stat mochte gegen. sie hatte
2 von itzlicher ecken bis an die ander hundert thor unde tussent unde sobin
3 hundert torme. er umbgang was 41 meilen wegis. Dis schreibet Johannes
4 mit deme gulden munde. Wie abir Babilonia vorstoret wart, das
5 beschreibet Orosius unde spricht, das yn den gezeiten, alsso Essdras
6 unde Zacharias der prophete lebitten, der konigk Cyrus von Persien,
7 der vil lande bezwungen hatte, zoch vor Babilonien. unde das wasser
8 Eufrates, das uss dem paradiso fleusset, das gyngk mitten durch die stat
9 zu lochern yn durch die muwern. Do sulde sich seyner ritter eyne, der
10 om der liebeste was, ynne erkülen unde waschen, der ertrangk. Do
11 swur der konigk, das her das wasser alsso donne machen wolde, das
12 die frawen is unbeschemet gewaten mochten. unde liess is teilen yn
13 vierhundert unde yn sechzigk floss unde weissete is von der stat unde
14 qwam do zu den wasserlochern yn mit den seynen unde vorbrante die
15 stat, unde sie ist wuste.
16 27. Wie Trire gebuwet unde eyn konigreich wart.
17 Nu sullen wir vort horen, wie is qweme umbe Trebetan konig Nynus
18 sson von Babilonien, den seyne stiefmuter Semeramis vortreben hatte.
19 der schifte obir meer mit vil seynen gesellen unde durchreit manch lant,
20 Puln Ytalien Lamparten unde allumbe, bis das her qwam an die Mosir.
21 unde do buwete her do eyne stat unde nante die noch seyme namen
22 Treberis, die wir nu nennen Tryre, unde satzte do hen den stul
23 seynes konigreich unde regirte do vil tage unde hirschte an dem Reyne
24 unde an der Mossir unde an dem Meyen, yn Ostereich Swabin unde
25 Beiern, yn Francken, yn Doryngen, yn Hessen Westfalen unde Sachssen.
26 Disser ist der erste furste gewest yn dutzschen landen unde ouch
27 der erste dutzscher. so ist ouch Tryre die erste stat unde das erste
28 slos, das ye gebuwet wart yn dutzschen landen unde yn welschen. Dis
29 geschah noch der syntflut soben hundert 84 jar, unde zu der zeit was
30 Abraham sobin jar alt. Disser hatte zu Trire mer denn zwenzigk tussent
31 gewopente unde streitbar manne, mit den her die landt bezwang. unde
32 alsso her do gestarp, do nomen on seyne ritter, seynen lichnam yn konigliche
33 cleider gecleidet, unde wolden on nichten yn die erden begraben,
34 sunder trugen on vor Trire uf eyne schone wessen unde legitten
35 on yn die blumen unde yn das grune gras unde liessen obir on muwern
Seite 31
1 unde welben eyn grap. unde dornoch sso nomen alle seyne ritter unde
2 weppener unde trugen itzlicher uf seyme schilde erden uff yres koniges
3 grap, unde umbe deswillen, das der lewte alsso vil was, sso ist eyn
4 grosser hobil do von der erden worden, den man do noch syet, unde
5 her heisset Trebeta.
6 28. Wie dutzsche sprache zu Trire sich erhup.
7 Prufet nu unde mercket, wie sich die dutzsche sprache unde die
8 herschaft hat erhabin yn dissen landen, wenn under den 72, die mit den
9 sprachen zu Babilonien vorwandelt waren, sso hat her Treberta die sprache
10 yn dis landt bracht, die andern synt zustrawit alsso weit alsso die
11 werlt ist. dorumbe sso hatte Cristus zwei unde sobinzigk jungern, die
12 her zu predigen uss sante yn die 72 landt. Alsso nu Treberta der konigk
13 zu Trire gestorben was, do regirten seyne kynder dor noch ym
14 wol drithalp hundert jar an dem Reyne unde yn den landen umb sich,
15 unde is waren alle schone unde grosse lewte, wenn sie von Nemrot dem
16 grossen manne her komen waren. In den gezeiten do waren yn
17 dem lande, das nu Doringen heisset, herzogen unde yn Myssen
18 unde yn dem Osterlande herzogen, die do den konigen
19 zu Tryre undertenigk waren. wie sie aber bey namen geheissen
20 waren unde was slos ader stete sie buweten, des habe ich
21 nicht vor warheit erfaren, denn das dis konigreich stundt ungemuwet
22 unde die herschaft yn dissen landen, bis das Troya
23 die grosse stat vorstoret wart. In dissen gezeiten sso erscheyn
24 got Moysi yn dem bornenden pusche, noch der syntflut achthundert unde
25 68 jar, unde furte dor noch das israhelische volk obir das rothe meer,
26 alsso Moyses wart achtzigk jar alt, unde der israhelischen was sechs
27 hundert tussent man ane weip unde kynder. den volgitte konigk Pharo
28 mit sechs hundert wagen unde funfzigk tussent gewoppenten, die ertruncken.
29 - Hie endet sich die vierde herschafft.
30 29. Von dem gulden velle, das Yason hulte.
31 Rache geschiet gerne obir die hochfertigen unde obirmutigen, alsso
32 an den konigen zu Troyan geschach, die von obirmute vor vorstoret
33 worden. Alsso die syntflut gewest was, dornoch obir tussent hundert
Seite 32
1 unde drei unde achzigk jar do buwete der konigk Troyus eyne stadt, die
2 nante her noch seynem namen Troya, eyne schone unde gar eyne grosse,
3 unde satzte doryn seynen koniglichen stul, yn dem lande zu Frigien yenseit
4 meres. Is lebitte der selbe konigk manche zeit unde starp unde
5 liess eynen sson, der hiess Lamedonta, der regirte noch om zu Troyan.
6 Is was zu den gezeiten eyn konigk yn dem lande Calcos yn der inseln
7 die nu Rodes genant ist. der hatte grossen schatz unde eyn gulden veel,
8 das was mit zouber bewart, das is nymant wol gewynnen mochte, unde
9 wer die ebintuer dornoch bestehn wolde, des gunde om der konigk wol.
10 Hirumme sso vorsuchten vil stolzer wygande dornach er glucke unde vortorben.
11 Nu was eynes koniges sson von Romanien des landes zu Ytalien,
12 yn deme itzundt Rome leyt, der hiess Yason, der horte sagen von
13 dem gulden velle unde der ebintuer, die do schal yn alle lant, unde
14 vormass sich, das gulden veel zu erwerben ader dorumbe zu vorterben
15 unde liess om bereiten gar eyn grosses schieff, unde daryn sso nam her
16 gar wol gesmuckte ritterschafft unde wes her dorffte, under den sso was
17 ouch der frediger starcker ussmeling Hercules, der gross wunder uff erden
18 getreben hat, unde schifften do lange weile uff dem meere bis das
19 sie an dem obinde zu lande qwomen. do worden sie fru unde traten
20 uss unde machten fuer unde wolden do ruwe nemen.
21 30. Wie sich die fede zwuschen den Krichen unde den Troyern hup.
22 In des sso qwam die botschafft dem konige von Troyan, wie das
23 fremde geste yn seyn landt komen weren mit eyme grossen schiffe, die
24 sein lant besehin unde vorspehin wolden. do sante der konigk Lamedonta
25 seyne gewaldigen zu on, die sie unhobischlichen entphyngen, unde
26 saiten on, wie sie torsten ane des koniges wissen alsso frevelichen
27 yn seyn lant zihen? sie sulden zu stundt wen der tag anbreche do rumen
28 ader der konigk wolde sie alsso abe treiben, das on nicht vil gutis
29 geschee. Do sprach Jason, is were von dem konige unfurstlichen gethan,
30 das her fremde geste, die seynen schaden ader nymandis suchten,
31 alsso unhobischlichen entphynge. Do sprach Hercules " Sagit
32 uwrem hern dem konige, das wir abe ziehn wollen, unde lessit uns got
33 das lebin: er denn zwei jar uss komen, sso wollen wir wedir hie seyn,
34 unde das her uns den ssogethanen orlap gebe, alsso her nu thut, des
35 sulle her keyne macht habin. " Alsso zogen sie des morgens fru zu schiffe
36 unde sigelten yn die inseln Calcos unde worden do von dem konige gar
37 schone entphangen. Derselbe konigk der hatte eyne tochter, die hiess
Seite 33
1 Medea, gar ussermassen schone unde wolgelardt, die gewan Jason des
2 koniges sson alsso liep, das sie on larte, wie her das gulden veel gewynnen
3 sulde unde yres vatern schatz. unde do her das gewonnen
4 hatte, do fur sie mit om des nachtes von dannen unde liess vater unde
5 muter unde alle yre frunth. Die brachte Yasson zu Krichen mit om
6 heym mit dem gulden velle unde schatze, unde liess sie om do elichen
7 unde machte eyne grosse furstliche wirtschafft mit froyden.
8 31. Wie Troya das erste mal vorstoret wart.
9 Syn wart nicht vorgessen, was der konig von Troyan den fursten
10 unde gesten, die yn seyme lande ruwen wolden, do sie noch dem gulden
11 velle reisseten, gethan hatte. Dorumbe sso clagitte das Yason unde
12 Hercules allen yren frunden, konigen fursten unde herren, die umbe sie
13 gesessen waren, unde boten sie umb hulffe, das sie die unhobischeit
14 unde hochfarte, alsso Hercules gesprochen hette, an dem konige von
15 Troyan gerechen mochten unde on gelerten, wie her fromde fursten unde
16 herren, die yn seyn landt zu gastweisse qwemen, entphaen sulde. unde
17 dis reit unde arbeite der fredige unde unvordrossene Hercules uss.
18 Alzuhant yn dem andern jare do bereitten sie sich zu schiffen, mer wenn
19 40 tussent wol gezirter ritter unde knechte, unde zogen obir meer unde
20 troten nicht ferre von Troyan yn der nacht stille swigende zu lande unde
21 slugen yren radt alsso an, das Hercules mit zwenzig tussent gewoppenten
22 sich legete unde vorbargk yn den weyngarten unde grunden nahe bey
23 der stadt, unde Yason der stiess noch mitternacht an unde brante die
24 dorff umbe on gelegen. Das sach unde vornam der konigk Lamedonta
25 unde zoch mit den von Troyan uss, alsso der tag anbrach, unde streit
26 do mit Yasson bey den schiffen, das Yason vor om weichen muste. Indes
27 sso zoch Hercules yn die stat unde stiess die an unde slugk do todt
28 was her vant. Do das der konigk gesach, do karte her umbe unde
29 wolde die stat retten. Do volgete ym Yason, unde Hercules begeynete
30 om uss der stat, unde erslugen on mit seyme volke unde vorstorten die
31 stat unde furten gefangen Exionam des koniges tochter unde ander juncfrawen
32 vil.
33 32. Wie Priamus konigk zu Troyan wart.
34 Thalamon der konigk von Salenna der was do mete. dem wart
Seite 34
1 zu buethe die weideliche magit Exiona des koniges tochter von Troyan
2 umbe des willen, dass her der erste was, der das thor errante unde yn
3 die stat qwam. unde der gebruchte her alsso seyner kebesen, wenn her
4 vor eyn eliches weip hatte. Es waren dennoch drey konige mit on
5 do, mit namen Castor Pollux unde Peleus, unde der hertzoge Nestor,
6 die alle schone buete entphyngen von jungen knechten frawen unde juncfrawen
7 unde von grossen cleynoten unde gelde. Es hatte Lamedon der
8 konig von Troyan die weile seynen sson Priamum uss gesant mit eyme
9 heere uf seyne fynde. do lag her vor eyme slosse mit seyme weibe genant
10 Heccuba unde mit seynen kynden Hector unde Paris, die her gereit
11 hatte unde dennoch dor noch mit ir gewan drei ssone mit namen
12 Deiphebes Helenus unde Troylus. dorzu gewan her mit andern
13 weiben 30 naturliche ssone gerader menner unde gutte wepener yn zukunftigen
14 gezeiten. Alsso her vor dem slosse lag, do qwamen zu om
15 seynes vatern dyner, die uss der stat entlieffen unde entreten waren,
16 unde sagitten om mit clegelichen worten, wie seyn vater mit seyme volke
17 erslagen were unde die stat Troia von den Krichen gewonnen geschynt
18 vorbrant unde zu male vorstoret were unde seyne swester Exiona mit
19 andern frawen unde juncfrawen gefangen unde zu eigen enwegk gefurt
20 weren. Do her das gehort hatte, do that her unde die seynen ussermassen
21 clegelichen unde liess das heer zureiten unde ylete keigen
22 Troyan. unde do her sach die stat vortilget, do stalte her grosses
23 yamer.
24 33. Wie Priamus Troyan weder buwete.
25 Es geschach dor noch obir etzliche zeit, dass der konigk Priamus
26 gedachte, das her die vorwuste stat Troyam weder buwen wolde unde
27 die alsso gross unde alsso veste lassen machen, das her unde die seynen
28 vor allen lewten veligk dor ynne geseyn mochten. unde liess die stat
29 alsso weit unde gross machen, das sie drey tagereissen umbe hatte,
30 unde liess dorumbe gar eyne grosse dicke muwern machen, der hoe
31 was wol mit zwei hundert ellen, mit schonen zynnen unde mit mermelsteyne
32 ynn mancherley farbe geteilet, yre torme hoch obir die muwern
33 gefurt, das is den luten, die dor zu gyngen, lust gap unde alsso eyne
34 krone an zu schawen. unde sampnete doryn eyne grosse unsprechliche
Seite 35
1 meynige des volkes, die kostliche schone pallas dorynn buweten.
2 Dornach sso buwete om der konigk an der stat eyn sloss uff eynen hoen
3 fels, der funff hundert schrete hoch was, unde liess das buwen
4 gleich senewelle mit kemmenathen unde mit gar hoen tormen, mit
5 wissen rothen swartzen unde grunen mermelsteyne allis durchsatzt, unde
6 nante das Ylion. von deme sso mochte her das gantze lant weit dorumbe
7 beschawen. Her liess dor uff om gar eyn grossis pallas machen,
8 dorynne her kostliche tische bereitte, unde die wende waren allen
9 enden mit mermelsteyne gebildet, dorynne ouch eynen tron unde eynen
10 altir unde das bilde Jovis des gotis funffzen ellen langk von purem
11 gulde gemacht unde mit edelem gesteyne durchsatzt unde ander zyrunge,
12 die nicht alle uss zu sagen stehen von ir meynige unde gute.
13 34. Von Paris troyme.
14 Ruwe hatte der konigk Priamus wenigk yn seyme herzen: her gedachte
15 tag unde nacht an das obil, das om die Krichen gethan hatten,
16 unde besundern das sie seyne swester Exiona kebiss halben hilden gefangen.
17 Unde dorumb sso machte her eynen grossen houf unde nam
18 radt von allen seynen mannen, wie her dor zu gebarin sulde. Do riten
19 sie om, das her botschaft zu den Krichen umbe sie tete, ap sie die
20 ym weder geben wolden. unde das geschach nicht, die botschaft was
21 umbe sust, die swester mochte ym nicht weder werden. Do sprach seyn
22 sson Paris " Ich reidt hueer yn den walt<