Text 231, Rulmann Merswin: Mannen, Straßburg 1352

Im Text sehen Sie die farbigen Kodierungen für Substantive, Adjektive, Verben, Zahlen und Potentiell, außerdem für Überschriften, Namen, Zitate, Hervorhebungen und Eingriffe. Bei annotierten Wörtern können Sie die Annotationen anzeigen lassen, indem Sie die Wörter anklicken. Duch Doppelklicken verschwinden die Annotationen wieder.

Das Laden der Annotationen kann einen Moment dauern, in dem die Seite nicht reagiert.

Text 231

Rulmann Merswin: Des Gottesfreundes im Oberland (= Rulmann Merswin's) Buch von den zwei Mannen. Nach der ältesten Strassburger Handschrift

Friedrich Lauchert. (Hrsg.). Bonn, 1896, XI, 94 S.
Elsaessisch (Strassburg), Straßburg.
Zeitraum: I, wohl zwischen 1352 und 1370.
aufgenommen: S. 1-36, 33.
Verfasser: Rulmann Merswin, *1308 in Straßburg, Kaufmann, später Leben im Kloster (Straßburg?), †1382
Textart: Erbaulicher Text
Seite 1
1 In gottes namen amen. Es beschach vffe eine zit, daz
2 ein mensche groser krancheit an sin selbes nature befant,
3 vnd was daz an einer morgen stvnden gar fruͤge, also er sin
4 erneschlich gebet pflag zuͦ tvͦnde. Vnd do dirre mensche der
5 krancheit gewar wart, do stuͦnt er von sime gebette vf, vnd
6 wolte der naturen zuͦ helfe kvmen, vnd wolte sich v́rgon,
7 vnd stvͦnt óch vf, vnd gieng hin weg, vnd gieng vffe eine
8 strosse. Vnd do er vffe die strosse kam, do siht er, wie ein
9 mensche gegen ime gonde kvmet, des selben menschen er vor
10 langen ziten mit groser begirde begeret hette zuͦ sehende,
11 vnd óch ettewas heimelicher worte mit ime zuͦ redende.
12 Vnd do dise zwei menschen zuͦ sammene koment, von rehter
13 froͤiden so vmbefiengent dise zwei menschen mit den armen
14 gar frv́ntliche vmbe einander. Vnd sprach der eine zuͦ dem
15 andern: Ach lieber frv́nt gottes, dv solt daz wissende sin
16 das ich habe befvnden, das min herze in mime libe fert spillende
Seite 2
1 von rehter froͤiden, von diner gegenwertikeit. Do sprach
2 der ander mensche wider vmbe: Ach lieber frv́nt gottes, dv
3 solt daz wissende sin, das ich vor langen ziten mit groser
4 begirde begert habe, fvͦgete ez got, das ich dir gerne heimeliche
5 wer gesin; vnd habe óch nút alleine befvnden, das
6 min herze fro worden ist, ich habe óch befvnden, daz sich
7 min herze vnd mine sele rehte al zuͦ male gegen dir vf tvͦn
8 welle, vnd mvͦs dir offenboren vnd sagen allen minen heimmelichen
9 grvnt, vnd alles das ich weis, vnd alles das ich von
10 gotte ie befant, daz vil zites in mir vúrswigen bliben ist, vnd
11 óch noch nie dozuͦ kam, daz ich ie menschen me dervon gesagen
12 moͤhte. Do sprach der ander mensche wider vmbe:
13 Ach sich lieber frv́nt, in aller der wise rehte, also du mir
14 geseit hest, vnd óch dir beschehen ist, rehte in der selben
15 wise ist óch mir beschehen. Ach lieber frvnt, wellen wir nv
16 ane vohende sin, ettewas mit einander zuͦ redende. Do
17 sprach der ander mensche: daz ist mir rehte liep; aber was
18 wir mit einander redende sint, das sol al zuͦ male in gotte
19 vnd in vns zweigen fúrswigen bliben. Do sprach der ander
20 mensche: Daz ist mir rehte liep, vnd begere an dich, daz dv
21 mir din leben wellest offenboren, also dir es got zuͦ tvͦnde git;
22 so wil ich dir denne och daz mine offenboren, also ( es ) got
23 denne gebende ist. Do sprach der ander mensche: Das wil
Seite 3
1 ich gerne tvͦn, also es got von mir haben wil. Vnd wil dir
2 sagen, do ich wol vffe zwenzig iar alt worden was, do zoch
3 ich mich zvͦ der welte, vnd wart mir óch die welt gar sere
4 liebende, vnd dvhte mich, wie mir gar wol mit der welte
5 were, vnd hette doch ettewas forhte dinne, vnd sv́nderlinge,
6 das zuͦ tot sv́nden traf, do hette ich grose forhte inne. Vnd
7 in diseme lebende waz ich ettewie vil iare, also daz mir die
8 welt ie me vnd ie me liebende wart, vnd nam óch gar sere zuͦ
9 an weltlicher sinnelicher wisheit, vnd wart óch minen frv́nden
10 vnd der gemeinde andern menschen gar liep vnd wert, vnd
11 duhte mich óch, wie mir gar wol mit den creaturen were,
12 vnd hette si óch sere liep. Vnd mit súnderheite, do hette
13 ich eine creature also gar sere liep, vnd si mich wider vmbe,
14 also daz wir vnser beider herze mit einander vúrlorn
15 hettent, doch one alle getat. Vnd in diseme lebende nam ich
16 gar sere zuͦ an sinnelicher wisheit, vnd bleip in diseme lebende
17 also lange, vnze an die zit, daz mich dvhte, daz ich
18 an dem aller sterkesten vnd an dem aller besten were, do ich
19 in der zit zuͦ kvmen möhte. Vnd do ich zuͦ disen ziten kam,
20 vnd dise iare alle noch weltlicher wise fúrtriben hette, do
21 beschach es, das ich an einer morgen stvnde frvͤge alleine
22 wart sitzzende in miner kammer, vnd gedohte vmbe mich, vnd
23 gedohte hin vnd her, vnd gedohte an der welte valscheit,
24 vnd wie die welt lonnet, vnd wie bitter ende die welt git;
25 vnd gedahte do: Ach dv arme creature vnd dv armer mensche,
26 wie bist dv so gar dorehte vnd so gar dvmp gesin, das dv
27 ane gesehen hest zit fv́r ewikeit. Vnd gedohte do aber fv́rbas:
28 Ach wie bist dv so gar dorehte, vnd alle die menschen mit
29 dir, den got so riche vnd so vil groser sinne fv́rlúhen het,
30 vnd sich lont ere vnd wollust dirre zergenglichen zit fv́rblenden,
31 vnd nv́t vngedenkent, das si in so kleiner kvrzer
32 zit moͤhtent erwerben, das si der ewigen hellen lidig wrdent
Seite 4
1 vnd der zuͦ vil fegefúres, vnd der zuͦ óch vor gotte vnd
2 vor alleme himelschen her ewekliche me lones vnd eren vnd
3 froͤiden v́rwerben moͤhtent. Vnd in disen selben dingen do
4 gedohte ich: Ach was tvͦst dv armer mensche? los ander
5 menschen vnfv́rrichtet, vnd nim din selbes war, das tvͦt dir
6 rehte not. Vnd do ich also in disen gedenken was, do kam
7 eine grose forhte vnd ein gros leit in mich, daz ich minen
8 herren vnd minen got so groͤseliche v́rzúrnet hette, vnd nv́t
9 alle mine sinne die ich mit der welte vúrzeret vnd vúrtan
10 hette, daz ich die nv́t vffe daz aller neheste zuͦ gotte gekeret
11 hette. In disen selben gedenken stvͦnt ich vf ( vnd ) fiel nider
12 vffe mine knv́ vnd sprach: Ach barmeherziger got, ich begere
13 hv́te an dich, das dv dich wellest erbarmen vnd mir armen
14 sv́nder wellest zuͦ helfe kumen, wenne es enmag nv nv́t anders
15 sin, mine boͤse nature mvͦs noch hv́te der valschen betrogen
16 welte vrlop geben vnd allen creaturen mit einander, vnd óch
17 sv́nderliche dem menschen der mir also rehte liep was, mit
18 dem ich min herze vúrlorn habe. Vnd lieber got, ich habe
19 óch gedoht, daz ich an dem aller besten bin, do ich in der
20 zit zuͦ kvmen mag. Lieber got, also litte óch du den bittern
21 tot one alle schulde fúr mich armen sv́nder, also wil ich
22 noch hv́te e v́rwellen den tot zuͦ lidende den ich óch wol
23 fv́rschuldet habe, e daz ich an dir brechen welle vnd dir abe gon
24 welle; vnd begere hv́te an dich, das dv wellest ane sehen
25 dine grúndelose v́rbermede, vnd wellest min liep vnd min
26 gespvnze sin; wenne ich bekenne daz wol, das der mensche
27 in der zit nv́t ane minnen mag gesin, er mvͦs got oder die
28 creaturen minnen; so bekenne ich daz wol, daz goͤtteliche
29 minne vnd die creaturen minnen nv́t wol bi einander geston
30 mag. Vnd sider ich dise bekentnisse von dir habende
31 bin, so wil ich noch húte das bessere kiesen, vnd wil miner
32 fleischlichen gespvnzen vrlop geben vnd der welte vnd allen
33 creaturen mit einander, vnd wil feste vnd stette alleine an
34 dir bliben. Do ich also knv́wende in dirre rede was, do
35 befant mine nature, das mime frigen eigin willen ernest geriet
36 werden. Do v́rschrack die nature also gar sere v́bele, daz ir
37 daz bluͦt zuͦ mvnde vnd zuͦ nasen wart vs giessende von
Seite 5
1 rehteme we, daz si daz ire abe losen mvͤste. Vnd do ich
2 daz ersach, do sprach ich zuͦ mir selber: e fúr nature, wie
3 tuͦt es v́ch so we, daz ir úwer alte gewonheit abe losen
4 mvͤsent; vúr nature nv gehebent v́ch wol, wenne es mag nv́t
5 anders sin, es muͦs also sin, soltest du der vmbe den bitern
6 tot liden. Vnd sprach do: ach lieber got vnd lieber gespvnze
7 miner, gedenke an dine grvndelose v́rbermede, vnd kvm mir
8 armen sv́nder noch hv́te zuͦ helfe. Vnd in disen selben dingen
9 kam mir aber ein sin in, vnd sprach: ach lieber got, mine
10 rehte hant die sol noch húte dich bezeichen, wenne dv milte
11 vnd gereht bist, so sol aber mine lirke hant mine krancke
12 boͤse nature bezeichen, wenne si ist den lirken vngerehten
13 weg lange zit irrende gangen. Do gieng ich do der vnd
14 det mine lirke hant in mine rehte hant vnd sprach: se rehte
15 hant, enphahe hv́te eine gelúbede an gottes stat, daz ich alleine
16 an ime bliben wil, vnd in alleine minnen wil, vnd in alleine
17 zuͦ eime gespvnzen nemen wil. Vnde sprach do: ach lieber
18 got, der einen gespvnzen het, der solte iemer ettewas wissen,
19 wo mitte er ime gedienen moͤhte. Ach lieber got, nv habe
20 ich geistliches lebendes nv́t geleret noch gevͤbet; do von begere
21 ich hv́te an dine grundelose v́rbermde, daz du mir zuͦ
22 vúrstonde gebest wie ich betten sol, vnd wie ich mich halten
23 vnd vͤben sol noch dime aller liebesten willen; vnd gibe
24 dir húte óch vf minnen frigen eigin willen, also daz du mit
25 mir tuͦst was du wilt, vnd nút me also ich wil, es tvͦ miner
26 naturen we oder wol. Do ich also knv́wende in dirre rede
27 was vnd minen eigin frigen willen also gar einveltekliche
28 vnd also gar lúterlich gotte vf opfernde waz, vnd mine nature
29 in also gar groseme getrenge vnd leide vnd lidende was, in
30 der selben stvnden also knv́wende v́rschein mir die minnende
31 v́rbermede gottes, vnd sihe mit minen liplichen ógen, daz
32 mich ein schoͤnes minnenkliches liht vmbe vohet vnd vmbe schinet,
33 vnd in diseme liehten schine do kam ich von mir
34 selber in einen v́berswanch, daz ich min selbes vúrgas vnd
35 aller creaturen mit mir, vnd wurdent mich in diseme liehte
36 v́bernatúrliche grose freliche wunder gelosen sehen, do von
Seite 6
1 ich nv́t gesprechen kan noch enmag, vnd óch mit den sinnen
2 nv́t begriffen kan noch enmag, wenne daz eine, daz mich
3 duhte, solte ich ewekliche do sin gesin, mich hette wol benvͤget;
4 aber die stvnde duhte mich gar kvrz. Vnd do ich do
5 wider zuͦ mir selber gelosen wart, do befant ich in mir selber,
6 das ich also gar vol v́berswenckender froͤiden worden was,
7 daz mir nv́t enwas, min herze in mime libe wolte mir
8 zerspringen von rehter v́berswenkender froͤiden. Vnd do ich
9 dise v́bernatúrliche froͤide in mir befant, do gedohte ich: ach
10 ach min got vnd min lieber gespvnze, wie maht dv allen den
11 menschen wol so rehte gvͤtliche tvͦn, die dir so lange iare gedienet
12 hant, sider dv mir armen sv́nder, der erst mit ganzen
13 willen vser der welte getretten het, so rehte grose frelliche
14 v́bernatúrliche wunder v́rzoͤiget hest. Do fiel mir an stette in,
15 daz ich minen lichamen also gar v́bele hassende wart, vnd
16 sprach do: ach min got vnd min herre, wie hasse ich nv
17 minen lichamen so rehte v́bele, der mich so lange iare so gar
18 toͤrliche vmbegefvͤret het in disem vinstern dal dirre armen
19 ellenden welte. Vnd sprach do: ach min got vnd min herre,
20 ich wil noch hvͤte frevliche vrlop geben allen dem libes gemache,
21 der zuͦ mime lichamen gehoͤret, vnd allen deme irdenschen
22 guͦte daz ich habende bin, vnd wil óch gerne vnd
23 gewillekliche durch dinen willen arm sin. Do ich also in
24 dirre rede vnd in diseme willen was, in der selben stvnden
25 so hoͤre ich wie indewendig in mir selber die aller svͤsseste
26 frevlicheste stimme redende ist vnd in mir selb selber vsbrechende
Seite 7
1 ist, ane alles min zuͦ tvͦn, von der ich vor nie
2 me vernvmen hette; vnd sprach die stimme alsus in mir: dv
3 lieber gespvnze miner, dv solt daz wissende sin, daz ich der
4 bin der hie in dir redende ist, herre obe allen herren vnd
5 herre v́ber alle die dinc, die ie wurdent oder iemer werden
6 soͤllent, vnd herre ie was vnd iemer me bin. Vnd do von
7 hest dv rehte getan, also ein rehter wiser man, das du hest
8 geben zit vmbe ewekeit; vnd wil dir sagen, du bist ein vúrwegen
9 kvͤne man gesin, der men lúzel in disen ziten vindet;
10 so bin ich ein herre, dez alle dinc sint, vnd och alles geischliches
11 gvͦt, vnd óch alles lipliches gvͦt von mir zuͦ lehen
12 get. Sider dv nv denne ein also gar fúrwegener frvmer
13 kvͤnner man gesin bist, so wil ich dich nemen zvͦ eime gespvnzen,
14 vnd wil óch selber din lehensherre sin, vnd wil óch
15 das dv din liplich guͦt noch hv́te von mir vnpfahest zuͦ eime
16 rehten lehen, vnd dv min man darvmbe werdest, vnd du dine
17 notdurft wol do von nemest, vnd daz v́berigge fúrtvͦst vnd
18 verzerest mit dime gespvnzen, der óch din lehensherre worden
19 ist. Vnd du solt óch dine nature nv́t e zit verderben, wenne
20 luͦge zuͦ dir selber, wenne dv bist in der hizzigen wetenden
21 bv́rnenden minnen, do eine starke kreftliche natvre gar
22 schiere inne verdorben ist; do von lvͦge zuͦ dir selber, vnd
23 sist dime gespvnzen alleine gehorsam, vnd lvͦge daz du nv́t
24 me vsser dime eigin willen wirkende sist, also dv mir selber
25 óch gelobet hest. Wilt du das tvͦn? sprach die suͤsse stimme.
26 Do sprach ich erst wider vmbe mit min selbes stimme: ach
27 min got vnd min herre, wie wil ich dir nv so rehte gerne
28 gehorsam sin; vnd lieber herre, dv weist óch wol, das ich
29 erst vsser der welte getretten bin vnd nv́t vnkan noch nv́t
30 vnweis was ich tvͦn sol; do von begere ich hv́te an dich, daz
31 du mir gebest zvͦ tvͦnde was din aller liebester wille si.
32 Do sprach aber in mir die suͤsse stimme: dir sol vffe dis zil
33 nv́me geseit werden, do von luͦge zuͦ dir selber. Vnd in dem
34 selben worte do was do zuͦ mole der rede ein ende. Vnd
35 do fant ich mich do selber also gar vol v́berswenkender
Seite 8
1 froͤiden, das mich das dvhte, daz min herze vffe eine stvnde
2 do me rehter froͤiden hette, denne werent alle die froͤiden vnd
3 kvrze willen zvͦ mole bi einander gesin, die ich in der welte
4 ie befant. Vnd in dirre froͤiden do wart ein has in mir selber
5 vf stonde, daz ich min fleisch, minen lichamen, also gar sere
6 v́bele hassende wart, das ich an stette der gieng vnd
7 det mine cleider abe vnd nam starke rvͦten vnd zerslvͦg[?] si
8 vffe mime lichamen zuͦ kleinen stv́cken. Vnd gie do der vnde
9 hies mir heimeliche ein herin hemmede machen vnd iserin
10 geischelen mit scharpfen snidenden isin fornan dran, so ich
11 mich mitte schlvͦge, daz mir denne die scharpfen snidenden
12 isin das fleisch vf zerren soltent vnd mir starke loͤcher in
13 minnen lichamen soltent gonde werden. Vnd der noch wenne
14 ich minen lichamen alsus verwundete, so nam ich denne saltz
15 vnd reip es denne in die frischen wunden, daz es mich vaste
16 smerzen vnd bissen solte, vnd nam denne daz herin hemmede
17 vnd det es v́ber den verwundeten lichammen, das es
18 in den wunden geharsten solte, das eht mime lichamen vollen
19 we beschehe. Do ich also in disen vͤbenden ziten was, do wurkete
20 got grose wunder mit mir, das mir doch alle mine erbeit
21 ettewas liht wart. Vnd do ich also in disen selben vͤbenden
22 ziten was, do beschach es zvͦ einem mole, das ich von mir
23 selber kam vnd vúrzvcket wart, daz ich von dirre zit nv́t
24 verstvͦnt. Vnd in diseme vúrzvckende do koment zuͦ mir zwo
25 die aller schoͤnesten minnenclichesten ivnchfrowen, daz ich
26 so schoͤner bilde vor nie gesehen hette, vnd worent so
27 gar durchglestig schoͤne daz mich dvhte, das ich irre anegesihte
28 kvme erliden moͤhte. Vnd ich sprach zuͦ in: ir lieben
29 ivnchfrowen, wer sint ir oder waz wellent ir? Do sprochent
30 si: wir sint die den dv gedienet hest, vnd wellent dir lonnen,
31 vnd sint vnser namen genant Angnes vnd Khetrine. Vnd
Seite 9
1 noment mich do die zwo schoͤnen iuncfrowen vnd fuͦrtent mich
2 in den aller lústlichesten schoͤnesten garten, von dem ich ie
3 gehorte sagen, vnd fuͦrtent mich in dem garten zuͦ eime also
4 gar zuͦ mole húbeschen cleinen lúzel ligen boͤmelin, vnd
5 stvͦndent do vffe die aller groͤsten schoͤnesten biren von den
6 ich ie gehorte sagen; vnd hiessent mich do vnder dis boͤmelin
7 sitzzen vnd sprochent do zuͦ mir: nv tvͦn vf dinen geren vnd
8 schv́tele dis boͤmelin. Ich was gehorsam vnd det minen geren
9 vf vnd rvͦrte daz boͤmelin ane; do fielent an stette her abe
10 der schoͤnen biren mir minen geren vol. Do sprochent zuͦ mir
11 die zwo schoͤnen ivnchfrowen: Nv nim dise biren vnd gehalt
12 si vnd gip óch nieman keine dervon; vnd wenne es beschiht,
13 daz dir an din selbes nature kranc wúrt, so snit dirre selben
14 biren eine vf vnd is ir, so bevindest dv daz dv an stette
15 kraft gewinnest; vnd nim óch dirre biren kernen vnd strich
16 si v́ber alle dine wunden, so werdent si dir an stette heil.
17 Nv got der gesege dich, sprochent die zwo schoͤnen iunchfrowen.
18 Vnd in dem selben worte do worent si an stette
19 hinweg. Vnd do kam ich óch an stette wider zuͦ mir selber
20 vnd vant mich sitzzende in mime kemmerlin; vnd ich vant
21 das grose wortzeichen, das mir min gere vol der schoͤnen
22 biren lag. Vnd ich gie do an stette der vnd sneit der biren
23 eine vf vnd as ir. Do bevant ich an stette also gar grose
24 núwe kraft in miner naturen, von der ich nv́t wol gesagen
25 kan. Vnd vant óch kernen in den biren, die worent also
26 gar schoͤne lúhtende, also ebe es karfvnkelsteine werent gesin.
27 Vnd ich gie do der vnd streich der biren kernen einen v́ber
28 miner wunden eine; vnd v́ber welle ich in streich, die wnde
29 was an stette also gar zuͦ mole heil, also wer nie kein ser
30 do worden. Vnd do ich dis fv́rsvͦchte, do det ich dise gvͦten
31 biren gehalten vnd wolte mich nv́me do mitte heilen, vnd ich
32 wolte lieber den smerzen durch got liden. Aber so ich an
Seite 10
1 miner natvren also kranc wart, das ich rehte wonde sterben,
2 so nam ich der biren eine vnd as ir ein stv́ckelin, so gewan
3 ich an stette grose kraft. Aber dis grose zeichen vnd
4 dis grose wunder daz moͤhte die begirde miner selen nv́t erfúllen,
5 vnd ich sprach do: ach min got vnd min herre, miner
6 selen begirde het kein benvͤgede her an an disen bilden, min
7 sele befinde denne daz dv si liese zuͦ dem aller ersten mins
8 anevanges bevinden, so mag miner selen begirde anders nv́t
9 erfúllet werden, vnd het mich doch gros wunder was das
10 selbe was, wenne das eine das es miner selen gar lústliche
11 was, vnd was doch v́ber alle bilde vnd v́ber alle mine vernv́nftige
12 sinnelicheit. Vnd do ich alsus in dirre rede ( was ),
13 do entwrte mir nv́t. Do fieng ich wider ane vnd vͤbete
14 mich in der selben vͤbungen rehte also vor; vnd do ich in
15 dirre vͤbvnge aber wol vffe drissig dage gesin was, do wart
16 ich aber von mir selber verzucket vnd wart gefvͤret in den
17 aller schoͤnesten minnenclichesten kor, der schein also gar
18 durchglestig, also obe er mit fineme ( golde ) durchschlagen
19 were; vnd was der kor vol lichter schoͤner engele, vnd vnder
20 den engeln die heiligen zwelf botten. Vnd sprochent die
21 zwelfe aposteln zuͦ mir: wol an dv mvͦst rehte messe singen.
22 Do sprach ich: daz sol noch enmag nv́t sin, wenne ich bin
23 nút geleret noch gewihet derzuͦ. Do wart ich vffe die
24 selbe stvnde an stette die heilige geschrift geleret, vnd gie
25 do Sant Peter der, vnd gerwete mich, vnd wihete mich; vnd
26 sang do messe, vnd die heiligen apposteln vnd die heiligen
27 engele die dieneten mir vnd hvlfent mir die messe singen;
28 vnd do die messe vollebroht wart vnd vs was, do nigent si
29 mir vnd mahtend ein crúze v́ber mich, vnd worent do an
30 stette alle enweg. Vnd do kam ich aber zuͦ mir selber, vnd
31 fant mich aber alleine in mime kemmerlin; vnd vant aber
32 ein gros wortzeichen: ich befant, daz mir die heilige geschrift
Seite 11
1 wol vffe drissig wochen gar wol bekant waz, vnd kvnde si
2 also wol, also wer ich alle mine tage in grosen schuͦlen
3 geleret worden, vnd ich doch solliches grosses dinges nie nv́t
4 geleret wart. Dise grose zeichen moͤhte aber die begirde
5 miner selen nv́t erfv́llen; vnd do sprach ich aber: ach min
6 got vnd min herre, moͤhte ez sin, so hette ich gar gerne, daz
7 mir in mime anevange wart, daz die begirde miner selen
8 v́rfv́llet wurde. Do wart mir aber nv́t geentwúrtet. Do vͤbete
9 ich mich aber fúrbas also vor, vnd treip daz wol vffe zwelf
10 wochen. Vnd do wart ich aber verzucket, vnd sihe bi mir
11 ston einen gar grosen man, vnd was der an allen sime libe
12 also gar verwundet vnd also gar iemerliche durchmartelt,
13 daz es eine also gar grúwelich iemerliche gesihte was, abe
14 der ich gar sere erschrack; vnd sprach ich doch gar erschrockenliche
15 zuͦ ime: ach lieber frv́nt, wer bist dv, daz dv
16 so rehte iemerliche gehandelt bist? Vnd do sprach er: nvͦ
17 sich mich ane, vnd du solt daz wissende sin, daz dv dirre
18 grose martel ein vrsache bist gesin. Vnd in dem selben worte
19 do nam er mich, vnd truhte mich zuͦ ime, vnd truhte mir
20 minen mvnt vúr sin verwundetes herze, vnd sprach: nvͦ svge
21 mins bluͦtes, daz sol dir alle dine wunden heilen. Vnd er
22 nam do gar ein wisses tuͤchelin vnd streich es v́ber sinen
23 verwundeten lip, das es bluͦtig wart. Vnd er sprach: do se
24 dis tuͦchelin, vnd wenne dv verwundet wurst, so strich es
25 v́ber dine wunden, so bist du an stette genesen. Vnd do er
26 dis gesprach, do mahte er ein crúze v́ber mich vnd was an
27 stette enweg. Vnd do kam óch ich an stette wider zvͦ mir
28 selber vnd vant mich aber alleine sitzzende in mime kemmerlin,
29 vnd vant óch daz bluͦtige tuͦchelin zuͦ eime wortzeichen
30 ligende vffe minen knv́wen; vnd gie do der vnd det mine
31 cleider abe vnd befant óch do daz min lichame von alleme ser vnd
32 von alleme smerzen heil worden was. Vnd gie do der vnd nam
33 aber mine geischeln, vnd schluͦg mir selber aber starke
Seite 12
1 wunden in minen lichamen; vnd nam do daz bluͦtige tuͦchelin
2 vnd streich es v́ber die wunden; do worent die wunden an
3 stette heil worden. Dis grose zeichen vnd dis grose wunder
4 moͤhte aber die begirde miner selen nút erfv́llen, vnd ich
5 sprach aber: ach min herre vnd min got, moͤhte ez sin, so
6 hette ich gerne, daz ( die ) begirde miner selen erfv́llet wurde.
7 Do wart mir aber nv́t geentwúrtet. Do vͤbete ich mich aber
8 fúrbas in alle wise rehte also vor. Vnd dis vͤben det ich aber
9 wol vf fúnfzehen wochen; vnd do die vs komment, do wart
10 ich aber verzucket vnd wart gefuͤret in ein gar zuͦ mole
11 schoͤnes liehtes minnencliches hvs, vnd daz was inwendig also
12 gar glestig von liehte, das ich den schin kvmme erliden moͤhte;
13 vnd was das hus alles sament vol schoͤner minnenclicher
14 ivnchfrowen, vnd hettend die alle schoͤne rote rosen schappel
15 vffe irme hóbete. Vnd vnder den ivnchfrowen allen waz eine
16 gar vsser mosen schoͤne herliche frowe, vnd sas die schoͤne
17 frowe vffe eime gar schoͤnen herlichen sessele vnd hette ein
18 gar vsser mosen schoͤnes minnencliches lúzelliges kindelin
19 vfe irre schosse sitzzende; vnd sprach die schoͤne frowe zuͦ
20 mir: sich lieber frv́nt, dis schoͤne kint, daz ist min kint,
21 vnd ist din gespvnze, durch des willen dv die welt v́bergeben
22 hest. Vnd gie do die schoͤne frowe der vnd nam gar ein
23 schoͤnes fingerlin abe irre hende vnd gab es deme kinde in
24 sine hant vnd sprach do: kint mins, stos dis fingerlin dime
25 gespvnzen an sinen vinger zuͦ einer rehten frv́ntschaft, daz
26 er dir ettewas werde nochgonde des selben weges, den dv
27 ime vorgangen bist. Daz kint was gehorsam vnd det daz es
28 sin mvͦter hies; vnd an stette do mir das fingerlin an minen
29 vinger gestosen wart, do mahte das kint vnd die mvͦter ein
30 crúce v́ber mich, vnd worent do an stette alle mit einander
31 hin weg. Vnd do kam ich an stette wider zuͦ mir selber
32 vnd vant mich aber alleine in mime kemmerlin; vnd ich greif
33 an mine hant vnd greif daz vingerlin vnd gesach es; do was
34 es daz aller schoͤneste lústlicheste vingerlin, von dem ich grose
Seite 13
1 kraft vnd froͤide enpfieng, wenne daz eine das sich die begirde
2 miner selen nv́t wolte losen benvͤgen hie mitte. Vnd
3 ich sprach do aber: ach min got vnd min herre, ich weis wie
4 mir ist, ich vinde in allen disen grosen lústlichen bilden kein
5 benvͤgede miner selen; ach lieber got, moͤhte es sin, das du
6 noch zuͦ einen mole die begirde miner selen erfv́llen
7 woltest, das wer mir gar vsser mosen troͤstliche. Do wart mir
8 aber nv́t geentwúrtet. Do nam ich aber mine vͤbunge her
9 vúr, vnd vͤbete mich strencliche rehte also vor. Vnd do ich
10 dis also lange getet, das es alles zuͦsammene wol vffe ein iar
11 wart, vnd do dis selbe erste iar mins anevanges alsus vertriben
12 was vnd vs was, do beschach es vffe den selben tag
13 dez iargezites, daz ich aber verzucket wart, rehte in den
14 selben ersten zúg mins anevanges, des selben zuges min sele
15 óch begerende was. Vnd hie mitte wart óch miner selen begirde
16 aber erfúllet, wenne do waz weder bilde noch forme,
17 vnd waz v́ber alle vernvnft. Aber die stvnde diz zuges was
18 gar zuͦ mole kurtz. Vnd do dise stvnde vskam, vnd aber zuͦ
19 mir selber gelosen wart, do vant ich mich aber alleine in
20 mime kemmerlin, vnd vant aber die aller froͤllicheste suͤsseste
21 stimme one alles min zuͦ tvͦn in mir selber vsbrechende, die
22 selbe stimme die ich óch in mime anevange gehoͤret hette.
23 Vnd sprach die stimme alsvs: sage mir frúnt vnd gespvnze
24 miner, wie hest dv dis iar gelebet? Do sprach ich: ach lieber
25 got, so dunket mich, daz ich nv́t lebe noch gelebet habe also
26 ich billich solte. Do brach die svͤsse stimme in mir selber vs
27 vnd sprach: dv seist rehte wor, vnd ist daz sache, daz
28 din herze vnd dine sele dis ganze iar in groser begirde sint
29 gesin noch diseme grosen liehte, das dir got von din selbes
30 gebresten wegen zuͦ dem andern mole het gelosen sehen; vnd
31 du solt das wissende sin, daz in diner grosen begirde nv́t
32 rehte vollekomene demvͤtikeit ist gesin; dv soltest gedoht
33 haben an die liebe demvͤtige mvͦter gottes, do die iren willen
34 dar in gab daz si muͦter gottes heissen solte vnd óch sin
Seite 14
1 solte, do sprach si demvͤtekliche: ich bin ein dirne gottes;
2 vnd óch an den lieben sante Johannese, do men zuͦ ime sprach,
3 ob er got were, do sprach er: ich bin nv́t wirdig, daz
4 ich ime sinen schuͦch riemen anervͤren solte. Nv sich zuͦ dir
5 selber, was dv geton hest; du hest diz ganze iar gemuͦtet vnd begeret,
6 daz dv got selber sehen soltest; nv der, nv het dich
7 got geweret, vnd hest in gesehen; aber ich wil dir sagen wie
8 dv in gesehen hest; du hest in in der wisen gesehen, rehte
9 also ob du legest in eime tieffen tvrne gefangen, vnd do ein
10 fenster zuͦ aller oberest in den tvrn gienge, vnd so denne die
11 svnne zuͦ dem venster in schine, so gebe es ettewas cleines
12 schines von deme gelaste nidenan in den turn, do von din
13 herze wol ettewas ein wenig erfroͤwet moͤhte werden;
14 sich, rehte zuͦ gelicher wise het dir got geton, vnd er het sich
15 vúrborgen vor diner selen vnd het núwent einen blick von ime
16 gelosen gon, den óch din sele gesehen het; wenne keine sele
17 mag got gesehen svnder mittel, die wile daz sele vnd lip bi
18 einander in der zit wonnende sint; vnd óch daz din sele disen
19 blick nuwent gesehen het vnd do von also gar fro worden
20 ist, daz ist nút ein wunder; wenne ein iegelich gelich minnet
21 gerne sin gelich; so ist die sele noch gotte gebildet, do von
22 mag die gewore edele minnende sele mit keinen dingen
23 noch mit keinen bilden benvͤgen die minre denne got sint;
24 vnd óch zuͦ dirre grosen minnen mag óch nieman kvmen,
25 denne mit rehter grvndeloser minnender demvͤtiger zuͦ grvnde
26 sterbender gelosenheit. Vnd wil dir sagen me, du bist noch
27 nút ganz bewert; wilt aber du vollenkomenliche ganz bewert
28 werden, so muͦst du dich demvͤtikliche vnderwerfen in den
29 aller liebesten willen gottes, vnd got losen tvͦn mit sinen
30 werken in zit vnd in ewikeit, wie er wil, vnd nv́me also du
31 wilt vnd also du begerende bist. Wilt dv daz tvͦn? sprach die
32 stimme in mir. Do sprach ich erst mit min selbes stimme
33 wider vmbe: ach min got vnd min herre, ich versto mich nv
34 erst, daz ich vnrehte gefarn vnd geton habe; ach min herre
35 vnd min got, mir ist leit alles daz ich ie wider dich getet vnd
Seite 15
1 geton habe; vnd sich ane dine grvndelose minnende erbarmde,
2 vnd nim von mir was vúrborgens eigins willen bi mir wonende
3 si, vnd lere mich rehte gewore demvͤtikeit vnd rehte alleine
4 dir in allen dingen gehorsam zuͦ sinde vnd dir alleine zuͦ
5 grvnde sterbende gelosenheit, obe es din wille si, also du dich
6 dime himelschen vatter liese. Und do ich dis gesprach,
7 do brach die svͤsse stimme in mir vs vnd sprach alsus: sage
8 mir, wilt dv nv gehorsam sin, so solt du gefuͤret werden den
9 gerehten geworen weg, den selben weg, den eine gerehte
10 edele minnende sele óch gon mvͦs, sol si vor dem himelschen
11 vater bewert werden. Do sprach ich mit min selbes stimme:
12 ach min got vnd min herre, ich wil dir gerne gehorsam sin
13 also fere ich kan vnd mag vnze in minen tot, vnd tvͦ nv mit
14 mir armen sv́nder in zit vnd in ewekeit also dv wilt, vnd
15 nv́me also ich begerende bin. Do sprach die suͤsse stimme:
16 sider du nv denne gehorsam wilt sin, so sezze dich rehte
17 vffe liden vnd luͦge óch das dv an dich nemest vnd lerest
18 Aberhams gehorsam vnd Jobes gedult vnd óch Jobes stettekeit;
19 nv wol an, vnd setze dich rehte vffe ein gedultig stette
20 blibendes gehorsam liden, wenne es mag nv́t anders sin; vnd
21 sider dv nv gehorsam wilt bliben, so heisse ich dich bi gehorsam,
22 daz dv anegondes zuͦ dem aller ersten nemest dine
23 lieben biren, in den dv grosen trost befvnden hest, vnd nim
24 óch daz bluͦtige tuͦchelin vnd din liebes vingerlin, daz dir von
25 dem kinde wart, vnd mache heimeliche ein fv́r, vnd verbúrne
26 es alles samment mit einander. Vnd dv solt dich óch
27 nv́me vͤbende sin mit vssewendiger vͤbunge weder mit schlahende
28 noch mit keinen andern sachen, vnze an die zit das dirs erlóbet
29 wurt; dv solt nv geleret vnd bewiset werden was indewendige
30 vͤbvnge si, vnd die wurt dir óch also not tvͦnde, das
31 dv wol der vssern vergissest. Nv wil ich swigen vnd wil in
32 vil langen ziten nv́t me zvͦ dir redende sin. In dem selben
33 worte do was dise rede ein ende. Do gieng ich der, vnd was
34 an stette gehorsam, vnd nam mine lieben biren vnd min
Seite 16
1 liebes tuͦchelin vnd min schoͤnes liebes vingerlin, vnd mahte
2 heimeliche ein fv́r vnd verbrande es alles samment mit
3 einander. Von dirre aller ersten gehorsam do beschach mir
4 gar we abe. Vnd do ich dis getet, do gieng ich do wider in
5 min kemerlin vnd wolte aber ettewas guͦtes gedenken also
6 ich vor pflag zvͦ tvͦnde. Vnd do ich also knv́wende in mime
7 kemerlin was, do wurdent mir an stette alle mine sv́nden,
8 die ich alle mine tage geton hette, also gar grv́weliche swerliche
9 fúr gehebet, rehte also ob ich an stette fúr gerihte mvͤste
10 vnd si bessern mvͤste. Vnd do erschrak ich gar vsser mosen
11 sere, wenne ich kvnde nv́t anders in mir vinden, wenne daz
12 ich die ewige helle rehte wol verschuldet hette vnd óch dar
13 in faren mvͤste. Vnd in disen gedenken vnd in diser angest vnd
14 not was ich wol vffe ein ganzes iar, daz ich von nieman keines
15 bevintliches trostes gewar wart, weder lipliche noch geisliche;
16 wenne alleine die verborgene kraft gottes, die kam mir heimeliche
17 zuͦ helfe, anders ich moͤhte sin nút erlitten haben; wenne
18 ich wart in dirre vͤbunge an miner naturen also gar kranch,
19 daz ich dicke der zvͦ kam, daz ich gedohte ich solte an
20 der selben stette sterben; so befant ich der zuͦ nv́t anders
21 in mir, wenne daz ich in die ewige helle faren mvͤste.
22 Ich hette das ganze iar keinen bevintlichen enthalt, wenne
23 daz eine daz ich in mir selber den willen vant, wie daz were
24 daz ich in die ewige helle faren mvͤste, der vmbe wolte ich
25 doch nút brechen noch keine sv́nde niemer me getvͦn, vnd
26 wolte stette bliben vnze in minen tot. Vnd do dis iar vskam,
27 do nam mir got dise grose pinliche vͤbvnge abe vnd gab mir
28 do eine andere pinliche vͤbvnge, die borfil lihter waz. Er gab
29 mir daz ander iar, daz mir nv́t vnwas, aller min lichame wer
30 ein nest der boͤsen geiste, vnd fvͤrent mir zuͦ dem mvnde vnd
31 zuͦ der nasen vnd zuͦ den ógen vnd zuͦ oren vs vnd in,
32 rehte also binnen die zuͦ iren loͤchern in iren binnekorp vs
33 vnd in fliegende sint vnd ire wonvnge do inne hant vs vnd
34 in zuͦ fliegende. So ich obe tische sas vnd as, so was mir die
Seite 17
1 schv́ssele vnd der tisch mit einander vol der boͤsen geiste,
2 vnd hettent alle ire wonvnge in mir vs vnd in zuͦ farende.
3 Vnd in dem slaffe so waz mir rehte óch das selbe; mich half
4 nút was ich mich derfúr gesegenete. In dirre pinlichen vͤbvnge
5 wart ich dicke in mime hóbete also gar zuͦmole kranch, das
6 ich gedohte ich wurde von den sinnen kvmende. Dise pinliche
7 vͤbvnge hette ich óch wol vffe ein iar one allen
8 bevintlichen trost, wenne daz eine daz ich der hellen nv́me
9 foͤrhtende waz. Vnd do dis ander iar óch vskam, do nam mir
10 got óch dise pinliche vͤbunge abe vnd gap mir aber eine
11 andere, die borvil lihter was. Er gap mir, daz ich mit so gar
12 groseme vnglóben annegefohten wart beide tag vnd naht ane
13 vnderlos, aber wol vffe ein iar, daz ich alle zit foͤrhtende was, daz
14 ich verzwifelt hette. Vnd so ich von ordenvnge wegen gottes lichame
15 enphahen mvͤste, so beschach mir von vnglóben also gar zuͦ grvnde
16 we, daz ich dicke der zvͦ kam, daz ich gedohte ich mvͤste an
17 der stette sterben. Vnd dis beschach mir mit allen cristenlichen
18 werken, vnd weles ich anefieng vnd es vͤben wolte, so beschach
19 mir also gar zvͦ grvnde we dar abe, daz ich sin in
20 grose krancheit kam. Vnd ich hette óch von nieman keinen
21 bevintlichen trost, weder in zit noch in ewikeit, vnd ich
22 moͤhte es óch keinen menschen weder gesagen noch geclagen.
23 Vnd do dis dirte iar óch vskam, do nam mir got óch dise
24 pinliche vͤbunge abe vnd gap mir do eine andere gar pinliche
25 vͤbvnge. Er gap mir daz vierde iar gar gros vnmessig liden,
26 vnd daz liden daz er mir gap, daz was das ich alle
27 creaturen, redelich vnd vnredelich, eine noch der anderen
28 alle mit groser vnmessiger bekorunge durchliden mvͤste; vnd
29 der zvͦ die ich nv́t bekennende was, die wurdent mir in groseme
30 lidende zuͦ bekennende geben. Vnd mit kvrzen worten,
Seite 18
1 ich kan nv́t bekennen, was ie in der zit beschaffen wart, ich
2 mvͤste ez alles eins noch dem andern mit maniger hande
3 groser bekorvnge durchliden. Vnd derzuͦ wart ich sv́nderliche
4 groͤseliche gemartelt vnd gepineget in groser bekorvnge in
5 himelschen bilden. Ich wart daz vierde iar mit so maniger
6 hande froͤmeder sachen versuͦcht, die v́ber menscheliche
7 sinne treffent, das ich sin also gar zuͦ mole kranch wart, das
8 ich gedohte ich solte keine wile leben moͤgen. Der zuͦ moͤhte
9 ich keinen menschen hie von weder gesagen noch geclagen.
10 Ich bevant óch von gotte keinen bevintlichen trost. Vnd do
11 dis vierde iar óch vs kam, do nam mir got do óch dise grose
12 pinliche vͤbende martel abe, vnd lies mich do lidig one alle
13 bekorunge ston. Vnd do ich bevant daz ich dirre grosen
14 vͤbenden martel lidig worden was, do wart mine natvre an
15 stette also gar fro vnd also vol v́berswenkender froͤiden, daz
16 ich abe der froͤiden in ettewas schrecken fiel, vnd gie
17 do balde in mine kammere vnd fiel vffe mine knv́ vnd sprach:
18 ach min got vnd min herre, nv́t sich ane mine krancke bloͤde
19 nature die sich so gar schiere froͤwende ist, so si sich selber
20 on liden vindet; ach lieber min got vnd min herre, ich begere
21 hv́te an dich das du vollebringest dinen aller liebesten
22 willen, vnd nv́t ane sehende sist mine krancke nature; vnd
23 ich begere nv́t also ferre es din wille si das du mir liden abe nemest,
24 vnd ist es din wille vnd din ere vor dime himelschen
25 vatter, so wil ich gewillekliche vnd gerne alles daz liden
26 haben, daz dv v́ber mich verhengen wilt, dime lidende
27 zvͦ einen eren, vnd das din ere vnd din wille an mir armen
28 sv́nder vollebraht werde; vnd nv́me sich an minen willen
29 vnd mine krancke bloͤde fvle nature, vnd vollebring dinen
30 aller liebesten willen, es si miner naturen liep oder leit, vnd
31 es tuͦ miner naturen wie we es welle, ist es din wille dervmbe
32 los nv́t abe; vnd ist es din wille, vnd sol denne mine nature
Seite 19
1 vnze an den iv́ngesten tag in also groseme lidende sin, also
2 si noch ie wart, daz mvͦs si tvͦn vnd mvͦs dir mit diner helfe
3 gehorsam sin; vnd ich bekenne daz wol, daz mine boͤse nature
4 liden rehte wol verschuldet het. Do ich also in dirre rede
5 was vnd dise rede getet, so kumet ein schoͤnes minnenkliches lieht
6 vnd vmbevohet mich; vnd von dem schinenden glanze der von
7 dem liehte gieng, der was so durchlúhtende schoͤne, daz ich rehte
8 von mir selber kam, vnd wart aber in dem blicke gelosen
9 sehen vnd bevinden solliche wunder, die v́ber alle menscheliche
10 sinne sint, vnd ich kan noch enmag mit keinen worten
11 der von gesprechen; vnd die wunder die ich do wart gelosen
12 sehen vnd bevinden, daz was v́ber alles das men in der zit
13 gedenken mag, vnd ich fant do min herze vnd mine sele
14 also gar vol v́bernatúrliches liehtes vnd froͤiden, do von nv́t
15 zvͦ redende ist, vnd do abe ich óch gros wunder nam. Vnd
16 do ich also in diseme grosem froͤlichen wunder was, so hoͤre
17 ich aber wie die aller froͤlicheste svͤsseste stimme one alles
18 min zuͦ tvͦn inwendig in mir selber vsbrechende ist, vnd sprach
19 die inwendige suͤsse stimme alsus zuͦ mir: dv lieber gespvnze
20 miner, nv bist du erst bewert, daz dv min reht gespvnze
21 heissen solt vnd óch sin solt; vnd du solt daz wissende sin,
22 daz ich mit den minen aller liebsten frv́nden vnd mit den
23 minen aller liebesten gespvnzen alsus spvnziere, also ich
24 mit dir dise vier iar gespvnzieret habe; vnd denne von bist
25 óch dv nv erst den rehten minneweg gangen, wenne dir sint
26 alle dine sv́nden vergeben, vnd du solt óch niemer fegefúr
27 bevinden, vnd wenne din sele óch von dirre zit scheidende
28 wurt, so wurt si an stette genuͦmen vnd wurt gesetzet zvͦ den
29 martelern, mit den si ewikliche froͤide besizzen vnd haben
30 sol, vnd dirre froͤiden solt dv mit guͦteme friden beitende vnd
31 wartende sin, vnd solt dich nv́t lossen belangen das du lenger
32 in der zit mvͦst sin; dv solt es gotte befelhen; vnd also lange
Seite 20
1 also du noch in der zit wurst sinde, so solt dv dir selber
2 keine strenge herte vͤbvnge ane tvͦn, du solt einveltikliche der
3 cristenheite gebot halten, wenne dv wurst inwendig gnvͦg
4 gevͤbet werden mit demme daz dv dise zit liden mvͦst; wenne
5 dv wurst mit diner erlúhtenden bekennenden bescheidenheit
6 sehen dinen ebenmenschen gonde also verirrete scheffelin
7 vnder den wolfen, vnd das selbe wurst dv aue sehende mit
8 groser erbermede, vnd das selbe sol óch nv́me din vͤbvnge
9 vnd din crúze sin, vnd hie mitte sol óch dine nature nvͦme
10 wol gevͤbet werden. Nv der, nv habe ich dir gnvͦg geseit; dv
11 solt dich nvͦme einveltikliche halten also ein einvaltigen
12 man in aller cristenlicher ordenvnge noch aller wise, daz nieman
13 von dir bevinden noch halten moͤge, wenne das men dich
14 anesehende si fúr einen erbern einveltigen biderben cristen man.
15 Nv der, der goͤtteliche fride der si mit dir; du hest nv
16 selber eine goͤtteliche wol bekennende erlúhtede bescheidenheit;
17 do von daz dv ez nv nv́me bedarft, do von solt dv dise
18 suͤsse rede vnd daz grose wunder, das dv befvnden hest, in
19 dirre zit niemer me bevinden. Vnd in diseme selben worte
20 do was dise svͤsse rede vs vnd was ein ende, vnd do kam
21 ich do an stette wider zuͦ mir selber vnd vant mich do
22 aber alleine in mime kemerlin. Nv der, do dise rede alle vs
23 was vnd do dirre mensche dem andern menschen sime lieben
24 frv́nde alles sin leben in gotte geoffenbort hette, do sprach
25 er do: ach lieber frv́nt, sider das dis alles beschach von deme
26 ich dir geseit habe, sider her (h)abe ich ettewiefil zites gelebet
27 vnd habe die gar einvelticliche vertriben, noch gehorsam
Seite 21
1 vnd noch ordenvnge der heiligen kirchen, vnd habe óch
2 das willen stette zuͦ habende vnze in minen tot. Nv der, lieber
3 frv́nt, ich foͤrhte ich habe es ettewas zuͦ lang gemaht, vnd
4 habe doch min leben v́berlófen so ich aller beldest kvnde,
5 also ez got geben het. Nv der, lieber frv́nt, nv sage mir
6 óch din leben, also dir es got gebende ist. Do sprach der
7 ander mensche: ach lieber frúnt, ich habe dich mit groseme
8 luste vnd gar gerne gehoͤret; aber der abent der ist nv hie,
9 vnd het sich dirre svmmerlange tag vúrgangen, daz dv one
10 alle lipliche spise gesin bist; vnd dvnket mich guͦt, dunket es
11 dich gvͦt, daz wir morne rehte frvͤge her wider an dise heimeliche
12 stat kvment, so wil ich dir mit froͤden alles min leben
13 rehte gerne offenboren, also es denne got gebende ist. Do
14 sprach der ander mensche: ach lieber frv́nt, daz ist mir rehte
15 liep; nv gang an dinen friden, so gon ich óch heim. Dis ander kappittele seit, wie der ein mensche dem andern menschen óch alles sin leben offenboret.
16 Des andern tages dez morgens rehte frvͤge wart, do
17 koment aber dise zwei menschen zuͦsammene, vnd wurdent
18 aber mit einander redende. Do sprach der eine zuͦ dem andern:
19 nv der, lieber frv́nt, wil dir got v́t geben zuͦ tvͦnde vnd mit
20 mir zuͦ redende, daz wil ich in dem namen gotte(s) gerne
21 hoͤrende sin. Do sprach der ander mensche: ach lieber frv́nt,
22 min herze daz froͤwet sich daz ich die zit gelebet habe, daz
23 ich mit dir reden sol; vnd wil dir sagen, do ich hinnaht
Seite 22
1 gedohte das got so gar grose froemede wunder mit dir
2 in fv́nf iaren vollebraht hette, do erschrack ich ettewas abe
3 mir selber vnd gedohte in mir selber: ach ich armer mensche,
4 wie bin ich so lange iare in min selbes eigin wille irrende
5 gelóffen, min selbes sinnelichen werken vnd wisen noch, die
6 mich gottes gehindert hant. Do sprach der ander mensche: ach
7 lieber frv́nt, die rede lo nv sin, vnd bevilhe ez gotte, vnd
8 sage du mir dinen anevang dins lebendes. Do sprach der
9 ander mensche: daz wil ich rehte gerne tvͦn, vnd wil
10 dir sagen: do ich wol vffe zwenzig iar alt worden was, do
11 gedohte ich vffe eine zit in mir selber: du bist alt gnvͦg was
12 lebendes du anne vohen wilt, vnd daz ist óch nv rehte zit.
13 Vnd in dem selben gedancke do gedohte ich: ach dv bist
14 noch ivng, du maht kein mv́nich werden, dv solt dich rehte
15 der welte genieten, vnd solt denne din leben besseren. Vnd
16 dem gedanke volgete ich do rehte an stette vnd trat in die
17 welt vnd lebete do mit der welte vnd in der welte wol vffe
18 sehzehen iar, also doch das mir die welt nv́t vil liebete, vnd
19 was mir óch nv́t gar wol mit der welte. Vnd v́ber daz
20 allez bleip ich doch wol vffe sehzehen iar in der welte. Vnd
21 do dise sehzehen iar us koment, do was ich wol vffe sehs vnd
22 drissig iar alt worden. Vnd in dem selben sehs vnd drissigesten
23 iare in der selben vasten, do lag ich an einer morgen stvnde
24 rehte frvͤge also der tag vf gieng an minem bette, vnd gedohte
25 an dise zit, vnd gedohte, wie gar kvrtz vnd wie gar
26 vnstette vnd wie gar wandelber dise zit were, vnd gedohte
27 do an die menschen die nv lebent, wie gar boͤse vnd wie gar
28 valsch si worden werent, vnd wie ie eins daz andere ane lachende
29 ist vnd gar liepliche zuͦ ime redende ist, vnd
30 denne ein anders in dem herzen meinende ist. Do ich also in
31 disen gedenken an minem bette lag, do gedohte ich do: ach
32 dise valsche welt trúget dich, dv solt ir rehte vrlop geben
33 vnd solt dich zuͦ gotte keren, do vindest dv óch alle trúwe
Seite 23
1 one allen ruͦwen. In disen gedenken stvͦnt ich gar geswinde
2 von dem bette vf vnd fiel vor dem bette vffe mine knv́ vnd
3 sprach: ach lieber got, ich wil dir noch húte geloben daz ich
4 der welte vrlop geben wil vnd alleine an dir stette bliben
5 wil. Vnd von diseme vfgebende do beschach mir ettewas we
6 abe, aber nút gar we; vnd was daz sache, das mir vor
7 die welt nv́t gar sere geliebet hette. Do dise gelúbede beschach,
8 do gieng ich an stette der, vnd det mich der welte
9 so ich aller ersten moͤhte al zuͦ mole abe, vnd mahte mich
10 do alleine in mine kamere vnd vieng do inne mich ane zuͦ
11 vͤbende, vnd brach mir do selber gar vaste abe an dem
12 essende vnd an dem trinkende, vnd v́bete mich gar vil
13 mit wachende, ich slief gar lúzel zites. Do ich mich
14 alsvs ettewie lange zit gevͤbet hette, do nam ich mich
15 óch do ane zuͦ gedenkende noch dem lidende vnsers herren,
16 vnd do gieng es mir an stette gar wol zuͦ handen, daz ich
17 es gar wol fúr guͦt nam; vnd wenne ich mich zuͦ dem
18 lidende kerte, so flos daz liden rehte an stette durch mich.
19 So nam ich mich óch ane zuͦ gedenkende noch den grosen
20 wundern gottes, die er beschaffen het an himel vnd an erden
21 vnd an allen dem daz do zwischent ist, vnd daz gie mir óch
22 gar wol zuͦ handen. Vnd do nam ich mich óch do ane zuͦ gedenkende
23 noch dem himelriche, vnd wie es do inne gestalt
24 were, vnd was groser froͤiden do inne were; vnd dise gedenke
25 flvssent alle durch mine sinnelicheit in bildericher vernvnft,
26 vnd hie mitte was mir gar wol. Vnd mit disen lústlichen gedenken
27 nam ich mich ane das ich mine sv́ben zit mitte
28 wolte betten; vnd ich hette óch mit disen bilderichen gedenken
29 tag vnd naht gnvͦg zuͦ tvͦnde, daz mich noch denne
30 dvhte wie mir die zit zuͦ kurtz were. Ich fieng ane an dem
31 lidende vnsers herren vnd durchgie daz, vnd der noch die
32 grosen wunder vnsers herren die er hie in der zit beschaffen
33 het, vnd der noch an die himmelsche froͤide; vnd mit disen
34 gedenken hette ich tag vnd naht genvͦg zuͦ tvͦnde, also daz
35 mir kvme etteliche zit eine stvnde wart daz ich die sehs
Seite 24
1 werg der erbermede gevͤben moͤhte. Vnd do ich dis ettewie
2 lange getreip vnd es ettewie vil zites gevͤbete, do fvͦgete
3 es got daz ich vf eine zit zuͦ einen menschen wart redende,
4 vnd er rette óch wider vmbe zuͦ mir, vnd rette óch gar zuͦ
5 mole wol, wie gar guͦt gelosenheit were vnd eigins willen zuͦ
6 sterbende. Vnd do ich dis alsus gehorte, do kvnde ich mich
7 nút drvs gerihten vnd wúste nv́t waz es was vnd bat den
8 menschen gar mit groseme erneste daz er mich lerte wie ich
9 tvͦn solte. Do sprach der selbe mensche: ich spriche nút daz
10 dine wise vnd dine vͤbunge boͤse sint, aber es ist nút daz
11 neheste; ich spriche óch nv́t daz ich dich eine andere wise
12 kv́nne noch moͤge geleren; aber wiset dich got selber
13 fúrbas, daz ist mir liep. Do sprach ich wider vmbe zuͦ ime:
14 ich mane dich aller goͤttelicher truwen, das du mir sagest
15 vnd mich lerest, wie ich zuͦ eime nehern lebende kumen
16 moͤge. Do sprach er: dv manest mich also gar hohe, daz ich
17 gehorsam mvͦs sin; ich wil dir sagen, solt dv zuͦ der nehesten
18 worheit kumen, so mvͦst dv aller diner selbes ane genomener
19 eiginer werke vnd wisen lidig werden, die du in ettewas
20 lustes mit eiginschaft gevͤbet vnd besessen hest. Do sprach
21 ich: liebe(r), so mane ich dich gottes, daz du mir sagest, wie
22 ich tvͦn soͤlle. Do sprach er: daz wil ich dir sagen; so mvͦst
23 du aller diner selbes ane genomener lústlicher eigin werken
24 vnd wisen sterben vnd verderben, vnd mvͦst dich abe
25 gescheidenliche vnd inne blibende halten one aller creaturen
26 behelf, vnd mvͦst dich an der einnete also lange liden vnd
27 losen, also dv vor geton hest, vnd mvͦst dich óch mit eime
28 rehten vfgebenden willen dich gotte losen vnd warten was
29 got von dir haben welle; wenne Cristus ist vnser hóbet vnd
30 ist der weg vnd ist die worheit vnd daz leben, do wir óch
31 durch mvͤsent, also fere es an vns múgelich ist. Wellen wir
32 nv Cristus ettewas noch gon, so mvͤsen wir vns ime al zuͦ
Seite 25
1 mole losen vnze in den tot, also er vns óch vorgangen
2 ist in rehter gelosenheit sins himelschen vatters. Vnd do mir
3 dirre mensche dise rede alle geseite, do nam ich vrlop vnd
4 gieng hin weg vnd mahte mich heim, vnd gieng an die einnete
5 in mine kamer, vnd gedohte do: dv mvͦst dis rehte versvͦchen
6 vnd mvͦst leren daz dich dirre gvͦte mensche gewiset
7 vnd gelert het. Vnd gie do der vnd det alle mine sinnelichen
8 gedenke abe, vnd was alsus in miner kammer wol vffe drige
9 tage vnd naht, one alle mine lústlichen gedenke vnd one
10 alles tvͦn. Vnd do ich alsus hie inne was vnd miner sinnelicher
11 lústlicher gedenke nv́t vͤbende was, do wúste ich was
12 ich tvͦn solte; do entwúrte mir óch nút, do was mir die
13 zit also gar lang vnd also gar swere vnd det mir so gar we,
14 daz ich sin gar zuͦ mole kranck wart. Vnd do gedohte ich
15 do in mir selber: dv weist was dis ist, vnd dv kanst óch hie
16 mitte nv́t, vnd soltest du nv́t tvͦn, daz wer gar eine selzenne
17 wise, vnd dv moͤhtest óch verderben in dime hóbete. Vnd in
18 disen gedenken stvͦnt ich geswinde vf vnd gieng balde enweg
19 vnd gie zuͦ eime andern menschen vnd seite dem was ich geleret
20 was worden, vnd wie ich es óch drige tage vnd naht
21 gevͤbet vnd versuͦcht hette. Do sprach der mensche: dv solt
22 ime nv́t gelóben noch volgende sin, wenne ez ist valsch. Do
23 ich daz horte do was ich fro vnd dankete ime, vnd gie
24 balde hin weg, vnd gie do wider in mine kammer, vnd nam
25 mine alten eigin lústlichen sinnelichen wisen wider, vnd vͤbete
26 die widervmbe rehte also vor. Der noch so gieng ich an bredigen,
27 so rette einer von miner wisen, so rette ein ander von
28 einer andern wisen; so gieng ich denne aber irrende. So fuͦr ich
29 denne in ferre lant zuͦ den heiligen in der meinvngen daz si got
30 vúr mich bitten soltent, daz er mir zuͦ bekennende gebe, waz er
31 wolte, wenne do wer alles neiswas in mir, daz wolte ein anders,
32 vnd wúste ich doch fúr kein worheit nv́t was es were. So gieng
33 ich denne zuͦ den closenerin in irre close vnd rette mit in, so
Seite 26
1 sprach eine minen wisen wer rehte, so sprach denne eine andere
2 ir wer nv́t reht, es wer nv́t daz neheste; so gieng ich aber
3 irrende. So lief ich denne zuͦ den waltbrvͦdern in die welde
4 vnd frogete , so sprach einer miner wise wer reht, so sprach
5 denne ein ander mine wisen die werent guͦt, es wer aber nv́t
6 daz nehste; so was ich aber verirret. Also habe ich mine zit,
7 das es got erbarmen mvͤse, sv́benzehen iar vertriben, alles in
8 min selbes anegenomen eigin wisen, daz ich in den sv́benzehen
9 iaren nie der zuͦ kam, daz ich mich getorste noch wolte
10 kvͤnliche vnd verwegenliche wogen vnd einen kreftigen durchbruch
11 wolte nemen durch mine anegenomene eigin
12 sinnelichen werk vnd wisen. Ach lieber frv́nt, ich wil dir
13 ein froͤmede ding sagen, was mir in dem selben hindersten
14 sibenzehen iaren wunders begegnete. Ich horte gar vsser masen
15 vil guͦtes sagen von eime einsidel, ein brvͦder der sesse nohe
16 bi eime grosen dorfe in eime walde. Nv was ich einen
17 man wol bekennende, der in dem selben dorfe sas, vnd ich
18 mahte mich vf vnd gieng zuͦ dem man in sin dorf, vnd
19 sprach zuͦ ime: ich habe gehoͤret sagen, do si gar ein heiliger
20 brvͦder, ein einsidel sitzze hie nohe bi in eime walde; ich begere
21 an dich daz dv es durch got vnd durch minen willen
22 tvͦst, vnd mich zuͦ ime fvͤrrest. Do sprach er: das wil ich
23 gerne tvͦn; es ist wol wor, alles dis lant het in gar wert, vnd
24 gar fúr einen grosen heiligen man. Vnd nam mich do der selbe
25 man vnd fuͦrte mich zuͦ dem einsidel, vnd fvndent in sitzzende
26 in einer warmen stvben. Do stvͦnt der einsidel vf vnd hies
27 vns gar frv́ntliche wilekvmen sin, vnd er frogete an stette
28 den dorf man, wer ich were, vnd er seite es ime. Do nam er
29 mich vnd satte mich zuͦ ime, vnd rette gar frv́ntliche zuͦ mir.
30 Vnd do wir also bi einander sossent, do sach ich das lúte von
31 den doͤrfern koment vnd fúr in vffe irre knv́ fiellent; vnd ein
32 man vnder in der sprach: ach lieber vatter, mir ist min wip
Seite 27
1 an eime kinde tot, vnd begere hv́te an v́ch, daz ir es
2 durch got tvͦnt, vnd vnsern herren got frogent, vnd mir denne
3 sagent, wo mitte ich irre selen zuͦ helfe kvmen moͤge. Vnd
4 rehte in der selben wise det óch ein wip, die sprach, ir wer
5 ir man erschlagen. Do entwúrte der einsidel alsus vnd sprach:
6 lieben kint, vnd moͤhte ich iren selen mit mime eigin bluͦte
7 vergiessende zuͦ helfe kvmen, das wolte ich von grvnde mins
8 herzen gerne tvͦn; nv lieben kint, nv kvment an dem dirten
9 tage her wider, was ich denne befvnden habe, daz wil ich
10 v́ch gerne sagen. Die lúte die giengent hin weg. Do koment
11 do aber ander menschen vnd sprachent zuͦ ime: lieber
12 vater, also wir v́ch gebetten habent vnd ir vns hiessent her wider kvmen,
13 also sin wir hie vnd begerent an v́ch, daz ir
14 es durch got tvͦnt, vnd vns von vnsern sachen wegen eine
15 entwurte gebent. Also nam er die lúte an ein ende vnd rette
16 mit in; aber waz er mit in rette, des moͤhte ich nv́t gehoͤren.
17 Die lv́te giengent óch hin enweg. Also giengent die lúte noch
18 mitteme tage alles eine scharre vs vnd die andere in, vnd
19 dis tribent die lute mit vs vnd in gonde rehte vnze obende.
20 Aber morgens vor mitteme tage wolte er mit nieman keine rede
21 haben, denne alleine mit den menschen die bi ime in dem
22 hvse wonende worent. Er hette aber mit mir gar vil
23 rede; er seite mir von aller derhande menschen, so in der
24 cristenheite wonen mag, vnd seite mir, also mich do dvhte,
25 von ir aller gebreste; er kvnde mir óch gesagen von allen
26 den landen vnd von allen den stetten, also mich do duhte,
27 die in der witen welte gesin moͤhtent; er seite mir óch von
28 gar vil krv́ter vnd von gar vil steinnen, vnd wie ein iegeliches
29 genatúret were, vnd óch wer zuͦ es gvͦt were; mit
30 kvrzen worten, also mich do dvhte, so kvnde er mir gesagen
31 von allen den redelichen creaturen vnd von allen den vnredelichen
Seite 28
1 creaturen so in der zit gesin mag, vnd in weler
2 wise vnd in weler ordenvnge got ein iegeliches beschaffen
3 hette. Er seite mir óch des himels lóf, vnd seite mir wie es
4 in dem himelriche gestalt were, vnd wo got sesse vnd sin
5 liebe muͦter, vnd der noch von alleme himelschen her, vnd
6 wie ein iegeliches noch siner wúrdekeit lebende were. Vnd
7 do ich alsus bi diseme einsidel drige tage was gesin vnd óch
8 dise grosen wunder alle von ime gesehen vnd gehoͤret hette,
9 do gefiel mir der einsidel gar wol, vnd gedohte do: nv het
10 dich got erst an die rehte schuldige stat gesendet, vnd dv
11 solt óch nv rehte disen guͦten heiligen man bitten, daz er dich
12 fúrbasser lose bi ime bliben, vnd solt ime denne din
13 herze óch gar vnd ganz vf tvͦn, vnd solt ime denne rehte
14 sagen alles daz du weist, vnd solt in denne rates frogen, vnd
15 solt ime denne óch volgende sin; wenne ez enmag nút sin,
16 daz er dise wunder alle weis, er habe si denne von gotte.
17 Vnd gie do zuͦ ime, vnd viel fúr in nider vffe mine knv́, vnd
18 bat in daz er es durch got dette vnd mich fúrbasser bi ime
19 liesse minen pfenning zeren. Do sprach er: lieber svn, daz
20 wil ich rehte gerne tvͦn, vnd wil dir óch sagen, do die heilige
21 cristenheit anehvͦp, do hettent die criston menschen alle ein
22 herze vnd eine goͤtteliche minne, vnd was alles guͦt, es wer
23 liplich oder geislich, alles gemeine. Vnd er sprach mir
24 svn, vnd schein ich doch elter denne er; er schein ein starker
25 svfer man mit einer erbern personen vnd mit eime langen
26 barte, vnd schein wol vffe sine fv́nfe vnd fierzig iare. Vnd
27 do dise rede beschach, do sprach ich: ach lieber vatter, ich
28 wil dich bitten daz du es durch got tuͦst vnd mir stvnde vnd
29 zites genvͦg gebest vnd mich hoͤren wellest, wenne ich habe
30 grose minne der zvͦ daz ich dir min herze ganz vnd gar vf tvͦn
31 welle vnd dir enbloͤssen vnd sagen wil alles daz in mir
32 ist. Do sprach er: nv sage ane lieber svn, ich wil dir zites
33 vnd stvnden rehte gnvͦg geben. Vnd do huͦp ich an stette
34 ane vnd seite ime von kindes vf alles min leben, vnd
35 seite ime zuͦ hinderst, wie ich wol sibenzehen iar irrende gelóffen
36 were, gar wite vnd gar ferre zuͦ gar vil gottes frv́nden,
37 vnd die ich alle rates frogete vnd ich zuͦ in sprechende was,
Seite 29
1 do wer alles neiswas in mir, daz wer alles in getrenge, vnd
2 duhte mich, wie got ein anders von mir haben wolte; so
3 sprach ein gottes frúnt, miner wisen wer reht, so sprach ein
4 ander gottes frv́nt, es wer nv́t daz neheste, ich mvͤste minen
5 eigin willen vnd miner eigin wisen vnd minen anegenomennen
6 eigin werken vrlop geben; also bin ich sibenzehen iar irrende
7 gelóffen. Do sprach der einsidel: ach lieber svn, das es
8 got erbarmen mvͤse, wie wurst du vnd so maniger einveltiger
9 mensche so rehte toͤrliche vmbegefvͤret, vnd ist daz sache, daz
10 ir alle keinen gerehten geworen liehtrichen vernv́nftigen vnderscheit
11 in v́ch habende sint, do mitte ir moͤgent die gerehten
12 geworen gottes frv́nde bekennende sin, der óch gar lúzel
13 in disen ziten ist. Do sprach ich: ach lieber vatter, nv habe
14 ich dir min herze al zuͦ mole vf getan, vnd habe dir geseit
15 alles min leben. Nv begere ich húte an dich, daz du ez durch
16 got tvͦst vnd mir sagest was ich tvͦn sol oder was lebendes
17 ich nv anevohen sol. Do sprach der einsidele: ach lieber
18 svn, es hilfet nv́t daz men also irrende get vnd eime hv́te
19 volgende ist vnd dem andern morne volgende ist; wilt dv
20 mir alleine an gottes stat gehorsam sin vnd nieman anders,
21 so wil ich mich din mit der gottes helfe vnderwinden vnd
22 wil mich din anenemen; wilt dv aber des nv́t tvͦn, so solt dv
23 daz fúr die rehte worheit wissende sin, vnd soltest du denne
24 noch hvndert iar leben, dv mvͤstest also irrende gon mit eime
25 tóben irrenden hóbete. Vnd do ich daz erhorte, do erschrach
26 ich gar sere vnd viel balde fúr in nider vffe mine knv́ vnd
27 sprach: se lieber vatter des mine trúwe, daz ich nieman
28 anders volgen noch glóben noch gehorsam welle sin denne
29 dir alleine. Do sprach der einsidel: daz ist gar guͦt, lieber
30 svn, ich wil dir gar wol getruwen vnd gelóbende sin; vnd
31 lieber svn, ich wil dir zuͦ dem ersten sagen guͦte mere die
32 dich wol erfroͤwen mag, daz ist, das du bist vffe eime gerehten
33 geworen anevange eins grosen lebendes; aber wilt dv also
34 lange bi mir bliben vnze an die zit daz es got fvͤget, so wil
35 ich dich mit der helfe gottes fúrbasser leren vf gon vnze daz
36 du got in din selbes vernvnft wurst schówende in siner hohen
37 trinetat. Do ich die rede horte, do was ich gar fro vnd sprach:
38 io lieber vatter, ich wil gerne heim enbieten, daz ich
Seite 30
1 hie bi dir si, vnd wil denne also lange hie bi dir bliben, also
2 dv selber wilt. Do sprach der einsidel: sage mir lieber svn,
3 hest dv keine pfenninge bi dir? Do sprach ich: io lieber
4 vatter, ich habe ahte gv́ldin bi mir, die se lieber vatter,
5 vnd heis dir do mitte kóffen des das du bedarft. Do sprach
6 der einsidel: lieber svn, ich wil dir sagen, dv bist lange iare
7 alsus irrende gelóffen, vnd daz het óch dine nature gar sere gekrenket,
8 vnd do von mvͦs ich óch nv diner naturen mit zarter
9 guͦter spise zuͦ helfe kvmen in der meinvngen daz si kraft gewinne
10 daz si moͤge geleren vngehv́ndert vf gon; der zuͦ
11 bin óch ich gar ein verdorbener durchvͤbeter verzerter man,
12 der siner naturen gar we geton het e daz ich hie zuͦ kvmen
13 bin, vnd bin óch nv der zuͦ kumen, daz ich miner naturen
14 alles daz gestaten mvͦs, daz si haben wil, in der meinvngen,
15 daz eht der geist svnder hindernisse vf gegon moͤge. Do
16 sprach ich: lieber vatter, nv bv́t dirs selber